Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

11.02.2019 – 15:16

Polizeidirektion Neumünster

POL-NMS: BAB A 7 Kaltenkirchen Kreis SE Graffiti Sprayer auf frischer Tat gefasst.

BAB A 7 Kaltenkirche Kreis SE (ots)

190211-2-pdnms Graffiti Sprayer auf frischer Tat gefasst.

A 7 Abfahrt Kaltenkirchen/Kreis Bad Segeberg. Nach einem Zeugenhinweis gelang es den Beamten der Autobahnpolizei Neumünster in der Nacht zum 10.02.19 drei junge Männer auf frischer Tat festzunehmen. Die drei Männer im Alter zwischen 22 und 27 Jahren hatten zuvor eine Lärmschutzwand an der A 7 in Höhe der Autobahnabfahrt Kaltenkirchen besprüht. Weitere Schmierereien konnten durch das Eingreifen der Polizei verhindert werden. Insgesamt hatte das Trio bereits über 60 Spraydosen versprüht, bevor sie gestoppt werden konnten. Die Drei versuchten noch über den Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen zu entkommen, liefen so aber den bereits wartenden Kollegen der Polizei Kaltenkirchen direkt in die Arme. Nach Spurensicherung und erkennungsdienstlicher Behandlung wurden sie nach Hause entlassen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 EUR. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass in diesem Bereich der A7 bereits mehrere Graffitischmierereien mit ähnlichem Inhalt in jüngster Zeit begangen worden sind. Ob hier Tatzusammenhänge vorliegen, wird zurzeit ermittelt. Die Polizei bittet darum, verdächtigte Beobachtungen unter dem Ruf 110 mitzuteilen. Jens Oltmann

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neumünster
Pressestelle

Telefon: 04321-945 2222

Original-Content von: Polizeidirektion Neumünster, übermittelt durch news aktuell