Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

03.07.2020 – 10:02

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht 03.07.2020 -Verkehrsunfälle-

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Klein-Lkw streift verbortswidrig geparkten Pkw; Schaden 1700 Euro

Am gestrigen Donnerstagmorgen hat ein 21-jähriger Fahrer eines Klein-Lkw`s aus Fuldatal um kurz nach 09.00 Uhr beim Befahren der Fußgängerzone von Eschwege im Bereich Forstgasse vor einer Apotheke das Auto eines 55-Jährigen aus Meißner beschädigt. An dem Klein-Lkw entstand ein Schaden von ca. 200 Euro, während der Pkw mit einem Schaden von 1500 Euro in Mitleidenschaft gezogen wurde. Da der betroffene Pkw verbotswidrig im Bereich der Fußgängerzone geparkt stand, leiteten die den Unfall aufnehmenden Beamten zudem ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen des Parkverstoßes ein.

Auffahrunfall; 2000 Euro Schaden

In der Niederhoner Straße in Eschwege kam es am gestrigen Donnerstagmittag gegen 13.00 Uhr zu einem Auffahrunfall, als eine 38-jährige Autofahrerin aus Weißenborn aus Unachtsamkeit von der Bremse rutschte und so auf den Pkw eines 40-Jährigen auffuhr, der aufgrund eines Rückstaus vor dem Bahnhofkreisel in Richtung Innenstadt verkehrsbedingt anhalten musste. Am Fahrzeug der Frau entstand ein Schaden von 1000 Euro, das Auto des Mannes wurde gleichfalls mit einem Schaden von 1000 Euro in Mitleidenschaft gezogen.

Polizei Sontra

Auffahrunfall auf der B 400; Schaden 9000 Euro

Am Donnerstagnachmittag gegen 15.50 Uhr erkannte ein aus Tabarz stammender 40-jähriger Fahrer eines Kleinbusses zu spät, dass ein aus Berkatal stammender 52-jähriger Fahrer eines Wohnmobils vor ihm verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr daher auf das Wohnmobil auf. Der Unfall passierte auf der Bundesstraße B 400 in Höhe der Ortslage von Unhausen, auf der die beiden Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Osten unterwegs waren. An den beteiligten Fahrzeugen registrierten die den Unfall aufnehmenden Beamten einen Gesamtschaden von etwa 9000 Euro.

Kollision von drei Pkw`s; Schaden 6000 Euro

Am Donnerstagnachmittag gegen 16.25 Uhr ist ein 30-jähriger Autofahrer aus Sontra auf der Fuldaer Straße in Richtung Innenstadt von Sontra gefahren und dabei ausgangs einer Linkskurve im Einmündungsbereich zur Wilhelm-Leuschner-Straße auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der 30-Jährige schleuderte mit seinem Fahrzeug gegen die hintere Seite des Pkw einer 47-Jährigen aus Sontra, die in die Wilhelm-Leuschner-Straße eingebogen war. Zudem prallte der 30-Jährige noch gegen das Fahrzeug eines ebenfalls aus Sontra stammenden 72-Jährigen, der von der Wilhelm-Leuschner-Straße kommend in die Fuldaer Straße einbiegen wollte. An den drei beteiligten Fahrzeugen, die alle nicht mehr fahrbereit waren, entstand insgesamt ein Schaden von 6000 Euro.

Polizei Hessisch Lichtenau

Parkplatzrempler; Schaden 1500 Euro

Ein 77-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau hat am Donnerstagvormittag gegen 11.45 Uhr in der Poststraße von Hessisch Lichtenau den geparkten Pkw einer 48-Jährigen aus Wehretal beschädigt, als er von einem Parkplatz vor einem Kreditinstitut ausparken wollte. An den beiden Fahrzeugen wurde ein Schaden von insgesamt 1500 Euro festgestellt.

Polizei Witzenhausen

Parkplatzrempler; Schaden 1000 Euro

Ein 65-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen hat beim Ausparken und dem dazu erforderlichen mehrfachen Rangieren das geparkte Auto eines ebenfalls aus Witzenhausen stammenden 80-Jährigen beschädigt. Der Parkplatzrempler passierte am Donnerstagmittag gegen 12.15 Uhr in Witzenhausen auf einem Parkplatz Hinter den Teichhöfen. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von je 500 Euro.

Auto beim Einbiegen von Parkplatz übersehen; Schaden 1800 Euro

Donnerstagnachmittag gegen 17.05 Uhr übersah eine 50-jährige Autofahrerin aus Witzenhausen beim Einbiegen von einem Parkplatz in die Südbahnhofstraße in Richtung Innenstadt Witzenhausen den bevorrechtigten Pkw einer 22-jährigen Witzenhäuserin, die auf der Südbahnhofstraße ebenfalls in Richtung Innenstadt unterwegs war. An den beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von 1800 Euro.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege
Weitere Meldungen: Polizei Eschwege