Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Eschwege mehr verpassen.

22.08.2019 – 10:48

Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 22.08.19

Eschwege (ots)

Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 07:55 Uhr musste gestern Morgen ein Sattelzug im "Gossmannring" in Waldkappel rangieren, um in die Bahnhofstraße einbiegen zu können. Dabei wurde ein Straßenschild und ein Werbeschild beschädigt. Der Fahrer, ein 50-Jähriger aus der Türkei, entfernte sich, konnte dank Zeugenaussagen aber zügig ermittelt werden.

8000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Morgen, um 09:20 Uhr, in der Augustastraße in Eschwege ereignet hat. Ein 62-Jähriger aus Eschwege beabsichtigte aus einer Hofeinfahrt herauszufahren. Dabei streifte er mit der rechten Fahrzeugseite ein Geländer. Nachdem Abbiegen in die Augustastraße fuhr er auf einen geparkten Pkw Peugeot und fuhr anschließend davon. Nachdem der Fahrer ermittelt werden konnte, stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand; ein durchgeführter Test ergab einen Wert von ca. einem Promille.

Um 18:50 Uhr befuhr ein 77-Jähriger aus Dänemark mit seinem Pkw und Wohnwagenanhänger den Postweg in Eschwege in Richtung der Straße "Am Werratalsee". Dabei streifte der Wohnwagen einen entgegenkommenden Pkw, der von einem 18-Jährigen aus Bebra gefahren wurde. Sachschaden: ca. 1800 EUR.

Mit einem Reh kollidierte heute Morgen, um 08:20 Uhr eine 44-jährige Pkw-Fahrerin aus Geismar, die auf der K 48 zwischen Braunrod und Grebendorf unterwegs war. Das Reh verendete am Unfallort; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 5000 EUR.

Diebstahl

Eine 20-Jährige aus Eschwege hielt sich am 21.08.19, um 01:30 Uhr, im Bereich des Werratalsees (etwa Standort Seebühne OF) auf dem dortigen Holzsteg auf, als zwei Männer erschienen und sie teils anzüglich ansprachen. Als die 20-Jährige ihr Handy aus der Handtasche holte, um nach der Uhrzeit zu schauen, nahmen ihr die beiden Männer das Handy weg und entfernten sich in Richtung Marina. Beschreibung der (deutschen) Tatverdächtigen: 1. Person: ca. 170 cm groß, schlank, Kinnbart, Ohrtunnel. 2. Person: ca. 175 - 180 cm groß, kräftigere Gestalt. Beide sind ca. 20-25 Jahre alt und waren bekleidet mit T-Shirt und Jogginghose. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Sontra

Wildunfall

Mit einem Rehbock kollidierte gestern Abend, um 21:30 Uhr, ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege, der auf der B 27 in der Gemarkung von Wichmannshausen unterwegs war. Der Rehbock erlag den Verletzungen; am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2500 EUR.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Um 15:45 Uhr befuhr gestern Nachmittag ein 26-Jähriger aus Hessisch Lichtenau mit seinem Fahrrad den linksseitigen Gehweg im Mühlweg in Hessisch Lichtenau in Richtung Fürstenhagen. In Höhe der Einfahrt des dortigen Drogeriemarktes stoppte er sein Fahrrad, da ein Pkw aus der Einfahrt des Drogeriemarktes kam. Auch die Fahrerin stoppte ihr Auto. Da nun beide offensichtlich dachten, dass der andere warten würde, fuhren beide wieder an und es kam zum einem leichten Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Radfahrer prallte dadurch mit dem Oberkörper auf den Lenker seines Rades und verletzte sich dadurch leicht. Die Fahrerin stieg aus und erkundigte sich nach dem Befinden des Radfahrers, worauf dieser zu diesem Zeitpunkt noch mit "gut" antwortete. Die Fahrerin schlug daraufhin vor, dass jeder seinen Schaden selbst zahlen solle und fuhr ohne Angaben ihrer Personalien in Richtung Fürstenhagen davon. Bei der Fahrerin handelt es sich um eine schlanke Frau, Mitte vierzig Jahre alt und ca. 170 cm groß. Sie trug zudem eine Brille und hat schulterlange rot-braune lockige Haare. Bei dem Auto soll es sich um einen weißen Peugeot 107 handeln. Hinweise: 05602/93930.

Ca. 20.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Mittag, um 12:35 Uhr, auf der L 3225 zwischen Fürstenhagen und Hessisch Lichtenau ereignet hat. Zur Unfallzeit geriet ein 70-Jähriger aus Hessisch Lichtenau mit seinem Pkw in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 38-Jähriger aus Kassel konnte sein Auto noch rechtzeitig nach rechts auf den Grünstreifen lenken, überfuhr dabei aber einen Leitpfosten. Einem nachfolgenden 57-Jährigen aus Hessisch Lichtenau gelang dies nicht mehr, so dass es zum Zusammenstoß kam. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 57-Jährige wurde zudem leicht verletzt. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde sichergestellt.

Polizei Witzenhausen

Diebstahl, Sachbeschädigung

Angezeigt wurde gestern noch der Diebstahl von 15 Meter Starkstromkabel vom Baustellenbereich eines Hauses in der Straße "An der Fährgasse" in Witzenhausen. Obwohl das Kabel unter Strom stand, wurde das Vorhängeschloss des Zählerkastens aufgebrochen und das Kabel abgeklemmt. Schaden: 75 EUR.

Auch aus dem Lagerraum des Forschungsgewächshauses der Uni in der Nordbahnhofstraße in Witzenhausen wird ein Diebstahl angezeigt. Dort wurde zwischen dem 07.08.19 und dem 20.08.19, 10:00 Uhr eine Stihl-Kettensäge MS-170 im Wert von 120 EUR auf unbekannte Art- und Weise entwendet.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Unbekannte Täter haben am 21.08.19, in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 21:15 Uhr an dem linken Vorderreifen eines Pkw BMW einen Kieselstein in die Ventilkappe derart eingesteckt, dass aus dem Reifen die Luft entwich. Sachschaden entstand dadurch nicht. Der Pkw war auf dem Aldi-Parkplatz im Laubenweg in Witzenhausen geparkt. Hinweise bitte an die Polizei in Witzenhausen unter Telefon: 05542/93040.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell