Polizei Eschwege

POL-ESW: Pressebericht vom 13.04.18

Eschwege (ots) - Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Mit einem Reh kollidierte gestern Abend, 22:10 Uhr, eine 34jährige PKW-Fahrerin aus Meinhard. Die Fahrerin befuhr die K 3 zwischen den Ortsteilen Grebendorf und Jestädt. Das Reh lief von links gegen den PKW und anschließend wieder in die Feldgemarkung. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 300,00 Euro.

Gestern Nachmittag, 16:32 Uhr, fuhr ein 56jähriger Fahrradfahrer aus Bad Sooden-Allendorf die L 3239 aus Richtung Kammerbach in Richtung Bad Sooden-Allendorf. Dort geriet er durch Unachtsamkeit nach rechts auf die Bankette, verlor die Kontrolle und fuhr in den Straßengraben und kam zu Fall. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An dem Fahrrad entstand Sachschaden.

Gestern, 13:20 Uhr, befuhr eine 76jährige PKW-Fahrerin aus Meißner die Niederhoner Straße in Richtung Innenstadt. Vor ihr fuhr eine 30jährige PKW-Fahrerin aus Meinhard, die sich hinter einer langsam fahrenden Kehrmaschine befand. Die 76jährige Fahrerin setzte zum Überholen, obwohl dies wegen der durchgezogenen Mittellinie verboten war. Als sie sich auf gleicher Höhe mit dem PKW der 30jährigen Fahrerin befand, wollte diese ebenfalls zum Überholen der Kehrmaschine ansetzten. Beim Ausscheren kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand an beiden Fahrzeugen geringer Sachschaden.

Polizei Hessisch Lichtenau

Verkehrsunfälle

Mit einem Wildschwein kollidierte heute Morgen, um 06:30 Uhr, ein 34jähriger PKW-Fahrer aus Hessisch Lichtenau, der die B 7 aus Richtung Fürstenhagen kommend in Richtung Hessisch Lichtenau befuhr. Das Wildschwein lief seitlich gegen den PKW. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von 5000,- Euro.

Gestern Abend, 22:00 Uhr, hatte ein 47jähriger PKW Fahrer aus Großalmerode, seinen PKW in seinem Carport geparkt und das Fahrzeug nicht ausreichend gegen Wegrollen abgesichert. Der PKW rollte auf die Fahrbahn und dort gegen ein Geländer. Durch den Verkehrsunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 1200,00 Euro.

In der Zeit vom 11.04.2018 bis zum 12.04.2018 ereignete sich in Trubenhausen, Auf der Insel, eine Unfallflucht. Dort wurde, vermutlich beim Rangieren, ca. 6 m Jägerzaun und ein Zaunpfosten beschädigt. Der Sachschaden beträgt 250,- Euro. Hinweise an die Polizeistation Hessisch Lichtenau, Tel: 05602/93930.

Gestern, um 17:30 Uhr, fuhr eine 39jährige PKW-Fahrerin aus Baunatal auf das Tankstellengelände der ESSO-Tankstelle in Hessisch Lichtenau. An der Zapfsäule wollte die Fahrerin ihre Position nochmals korrigieren und setzte mit ihrem PKW zurück. Hierbei kollidierte sie mit einer 18jährigen PKW-Fahrerin aus Hessisch Lichtenau, die zu dem Zeitpunkt das Tankstellengelände von der Leipziger Straße aus hinter das Fahrzeug der 39jährigen Fahrerin befuhr. Dort kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2200,00 Euro.

Mit einem Hasen kollidierte am 12.04.2018, 00:30 Uhr, ein 26jähriger PKW-Fahrer aus Großalmerode, der die B 451 aus Richtung Wickenrode in Richtung Großalmerode befuhr. Der Hase verendete an der Unfallstelle. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 600,- Euro.

Polizei Witzenhausen

Wildunfall

Mit einer Wildkatze kollidierte gestern Abend, 21:00 Uhr, eine 30jährige PKW-Fahrerin aus Bad Sooden-Allendorf, die die L 3237 aus Richtung Kleinalmerode in Richtung Witzenhausen befuhr. Die Wildkatze verendete an der Unfallstelle. An dem Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Einbruchsdiebstahl aus PKW

Gestern Nachmittag, 15:44 Uhr, ereignete sich in Witzenhausen, An der Schlagd, ein Einbruchsdiebstahl in einen PKW Golf. Der unbekannte Täter hatte sich durch Zerstören des Schiebedachglases Zugang zu dem Fahrzeuge verschafft. Dieser entwendete anschließend eine Mikrowelle, eine Senseo Kaffeemaschine, eine Navigationsgerät und ranzige Butter. Hinweise an die Polizeistation Witzenhausen, Tel. 05542/93040.

Polizeidirektion Werra-Meißner, Pressestelle, POK`in Undine Mench

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Eschwege

Das könnte Sie auch interessieren: