Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Korbach

26.07.2019 – 12:50

Polizei Korbach

POL-KB: Volkmarsen - Enkeltrick scheitert - Seniorin und Schwiegertochter reagieren richtig

Korbach (ots)

Am Donnerstagmorgen scheiterte ein Betrüger, weil die angerufene Seniorin richtig reagiert und ihre Schwiegertochter verständigt.

Gegen 10.00 Uhr erhielt die 86-jährige Frau aus Volkmarsen einen Anruf. Der Anrufer stellte sich, wie bei dieser Betrugsmasche üblich, als ihr Enkel vor. Er gaukelte ihr vor, dass er ein Auto kaufen wolle und dafür ihre finanzielle Unterstützung benötige. Da er sich gerade in Göttingen aufhalte, habe er ihr schon ein Taxi bestellt, damit sie direkt zur ihrer Bank fahren könne. Konkret brauche er 15.000 Euro. Er kündigte einen weiteren Anruf an, den es etwa zwanzig Minuten später auch gab.

Den zweiten Anruf nahm aber die Schwiegertochter entgegen. Die Seniorin hatte sie unmittelbar nach dem ersten Anruf informiert. Diese durchschaute den "Enkeltrickbetrüger" und erklärte ihm am Telefon, dass sie die Polizei anrufen werde. Sofort danach beendete der Anrufer das Telefonat.

Kurz danach erschien tatsächlich ein Taxi an der Anschrift der Seniorin. Ein Unbekannter hatte dieses bei einem Taxiunternehmen in Volkmarsen bestellt.

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Kriminalpolizei Korbach geführt.

Zum Schutz vor dem Enkeltrick gibt die Polizei folgende Tipps:

   - Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst
     mit Namen vorstellt. 
   - Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr 
     Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. 
   - Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter 
     ist: Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten 
     und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt 
     bestätigen. 
   - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen 
     Verhältnissen preis. 
   - Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. 
   - Informieren Sie Angehörige oder Bekannte und sofort die Polizei 
     über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. 
   - Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und
     erstatten Sie Anzeige. 

Dirk Richter Kriminalhauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Fax: 05631/971 165
E-Mail: pp-poea-korbach-ast.ppnh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Korbach

Weitere Meldungen: Polizei Korbach