Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

28.01.2020 – 13:49

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Folgemeldung zum Unfall auf A7: Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten

Kassel (ots)

(Bitte beachten Sie auch unsere am 28.01.2020, um 08:38 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4504157 veröffentlichte Erstmeldung.)

Autobahn 7: Nach dem Verkehrsunfall auf der Autobahn 7, der sich am heutigen Dienstagmorgen zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord ereignet hatte, sind seit 12:30 Uhr wieder alle Fahrstreifen in Richtung Süden frei. Zwei Fahrer zogen sich bei dem Auffahrunfall zwischen einem Tankzug und zwei Lkw leichte Verletzungen zu. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Unfallstelle kurzzeitig voll gesperrt werden. Im weiteren Verlauf war die Sperrung von einzelnen Fahrstreifen erforderlich, wodurch es zu Stau und Verkehrsbehinderungen kam.

Bei dem gegen 07:50 Uhr stattgefundenen Auffahrunfall war nach derzeitigem Ermittlungsstand ein LKW-Tankzug auf einen am Stauende stehenden Sattelzug mit rumänischer Zulassung aufgefahren und hatte diesen wiederum auf einen dritten Lkw geschoben. Dabei erlitten der aus Fritzlar stammende 40-jährige Fahrer des Tankzugs und der 26-jährige rumänische Fahrer leichte Verletzungen. Der Fahrer des dritten Lkw blieb unverletzt. Zu einem Austritt von Gefahrgut war es nicht gekommen, allerdings musste die Fahrbahn nach dem Unfall wegen ausgelaufener Betriebsstoffe gereinigt werden. Der Tankzug und der Sattelzug mit rumänischer Zulassung waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Den Gesamtsachschaden des Unfalls beziffern die aufnehmenden Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal auf knapp 25.000 Euro.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel