Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

30.04.2019 – 15:56

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Unbekannte Fußgängerin stößt mit fahrendem Ford zusammen, verletzt sich leicht und flüchtet: Zeugen gesucht

Kassel (ots)

Kassel: Eine unbekannte Fußgängerin lief am Montagmittag in Kassel-Nord gegen einen fahrenden Ford. Die Frau erlitt offenbar leichte Verletzungen und entfernte sich nach dem Zusammenstoß zu Fuß. Die weiteren Ermittlungen führen die Beamten der Verkehrsunfallfluchtgruppe der Polizei Kassel. Sie bitten Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf die Fußgängerin geben können, sich bei der Polizei zu melden.

Die 30-jährige Fordfahrerin aus Kassel war mit ihrem Wagen gegen 13 Uhr auf der Unteren Königsstraße in Richtung Stern unterwegs. Sie fuhr auf dem rechten Fahrstreifen. Etwa in Höhe der KVG-Haltestelle "Am Stern" querte plötzlich eine Fußgängerin, die aus Richtung der Haltestelle kam, die Straße und lief gegen den Ford. Da die Fußgängerin zwischen Fahrzeugen heraustrat, die an der Ampel auf dem linken Fahrstreifen standen, konnte die Autofahrerin den Zusammenstoß nicht verhindern. Der linke Außenspiegel am Ford brach ab. Die Fahrerin stieg aus und erkundigte sich bei der Fußgängerin, ob es ihr gut geht oder sie einen Krankenwagen benötigt. Die Fußgängerin verstand sie offensichtlich nicht und entfernte sich, ohne zu antworten, fußläufig in Richtung Jägerstraße. Nach Angaben der Fordfahrerin erlitt die Fußgängerin leichte Verletzungen am rechten Arm. Die Unbekannte soll 30 bis 35 Jahre und ungefähr 1,70m groß gewesen sein. Sie hatte eine eher kräftige Statur und dunkle, lange, gelockte Haare mit geringem Grauanteil. Das Erscheinungsbild der Fußgängerin soll nach Angaben der Fordfahrerin arabisch gewesen sein. Möglicherweise versteht sie kein Deutsch.

Die Ermittler der Verkehrsunfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise auf die unbekannte, beteiligte Fußgängerin geben können, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel. 0561-9100 zu melden.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell