Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

13.03.2019 – 15:51

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Taschendiebe an Haltestelle: Opfer kann Verdächtige beschreiben

Kassel (ots)

Am gestrigen Dienstagnachmittag schlugen zwei Taschendiebe im Kasseler Stadtteil Bettenhausen zu. Sie verwickelten das 77-jährige Opfer an einer Bushaltestelle in der Leipziger Straße in ein Gespräch und klauten ihr die Geldbörse. Die Dame, die den Diebstahl kurz darauf bemerkte, konnte die Verdächtigen später beschreiben. Nun bittet die Kasseler Kripo um Hinweise zu den mutmaßlichen Tätern.

Wie die Frau aus Lohfelden kurz nach der Tat bei ihrer Anzeigenerstattung auf dem Polizeirevier Ost angab, stand sie gegen 16:40 Uhr an der Bushaltestelle "Am Lindenberg", als die zwei Unbekannten sie in ein Gespräch verwickelten und nach dem nächstgelegenen Arzt fragten. Nach einer kurzen Unterhaltung hatten es die beiden offenbar eilig und liefen davon. Der älteren Dame fiel nun auf, dass ihr Portemonnaie mit Bargeld, Personalausweis und anderen persönlichen Dokumenten aus der Handtasche fehlte. Von den Dieben fehlte bereits jede Spur.

Das Opfer beschrieb die Tatverdächtigen wie folgt:

Mann, ca. 35 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Er soll dunkle mittellange Haare und einen Bart gehabt haben. Zur Tatzeit habe er einen grauen Mantel getragen.

Frau, ca. 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,55 Meter groß. Sie habe lange dunkle Haare gehabt und einen braun-grauen Mantel getragen.

Beide hätten ein südosteuropäisches Äußeres und ein ungepflegtes Erscheinungsbild gehabt.

Die weiteren Ermittlungen führen die Beamten des für Taschendiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo. Zeugen, die Hinweise zu den Taschendieben geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Kassel unter Tel. 0561 - 9100.

Leonie Klement Pressestelle Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung