PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel mehr verpassen.

30.01.2019 – 12:17

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Frau durch Hundebiss am Bein verletzt: Ermittler suchen bislang unbekannte Hundehalterin

Kassel (ots)

Am Samstag, dem 12. Januar, wurde eine 49 Jahre alte Frau aus dem Werra-Meißner-Kreis nach ihren Angaben am Kasseler Friedrichsplatz von dem Hund einer anderen Frau ins Bein gebissen. Da ihr die Halterin dieses Hundes, es soll sich um einen Rhodesian Ridgeback gehandelt haben, keine Personalien angegeben hatte und sich bis heute eine langwierige ärztliche Behandlung der Bissverletzung anschloss, erstatte die 49-Jährige nun Ende letzter Woche Strafanzeige bei der Polizei. Die mit den weiteren Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte erhoffen sich jetzt durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die bislang unbekannte Halterin des Rhodesian Ridgeback zu bekommen.

Wie die 49-Jährige in ihrer Vernehmung angab, war es an dem Samstag gegen 15 Uhr zu dem Vorfall gekommen. Gemeinsam mit einer Freundin und ihrem eigenen Hund sei sie in der Oberen Königsstraße unterwegs gewesen. In Höhe des Cafés am Friedrichsplatz sei ihr in einigem Abstand die Frau mit dem Rhodesian Ridgeback aufgefallen, der sich aber plötzlich losgerissen habe und auf sie zugerannt sei. Als sie sich schützend vor ihren eigenen Hund stellte, habe das andere Tier sie gebissen. Nachdem die Unbekannte ihren Hund wieder unter Kontrolle gebracht hatte, habe sie sich entschuldigt und sei dann jedoch weggegangen. Zu der etwa 50 Jahre alten Frau mit längeren, lockigen grauen Haaren könne sie aufgrund der hektischen Situation keine nähere Beschreibung abgeben.

Die Ermittler des Polizeireviers Mitte bitten Personen, die Hinweise auf die Halterin des Rhodesian Ridgeback geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel