Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

10.12.2018 – 16:31

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Unfallauto ohne Fahrer stand vor Baum an Heinrich-Schütz-Allee: Ermittler suchen Zeugen

Kassel (ots)

In der Nacht zum heutigen Montag verlor ein Autofahrer auf der Heinrich-Schütz-Allee im Kasseler Stadtteil Helleböhn die Kontrolle über seinen PKW. Er kam von der Fahrbahn ab und krachte vor einen Baum. Für den Fahrer des Wagens ging der Unfall trotz eines Sachschadens von rund 15.000 Euro ganz offensichtlich glimpflich aus. Bei Eintreffen der von einer Passantin alarmierten Polizeistreife hielt er oder sie sich schon nicht mehr am Unfallort in Höhe des Helleböhnwegs auf und war geflüchtet. Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Polizeireviers Süd-West suchen nun nach Zeugen, die den Unfallhergang möglicherweise beobachtet haben und Angaben zum Fahrer des dort zu Schaden gekommenen Ford Mustang geben können.

Wie die zur Unfallaufnahme eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West berichten, ereignete sich der Unfall vor 2:10 Uhr in der Nacht. Der Fahrer des Ford Mustangs war dort von der Fahrbahn abgekommen. In welcher Richtung er zuvor mit seinem Wagen auf der Heinrich-Schütz-Allee unterwegs gewesen war, ließ sich anhand der Unfallspuren nicht mehr zweifelsfrei nachvollziehen. Bei den ersten Ermittlungen dazu, wer zur Unfallzeit am Steuer des Wagens gesessen haben könnte, geriet der Halter des Autos in den Tatverdacht Beamten des Polizeireviers Süd-West. Er war in der Nähe des Unfallortes von der Streife angetroffen worden, stritt jedoch ab, das Auto gefahren zu haben. Da sie bei ihm eine erhebliche Alkoholisierung feststellten, musste er sie anschließend zur Blutentnahme mit zur Dienststelle begleiten. Seinen Führerschein stellte die Streife ebenfalls sicher.

Die Ermittler des Polizeireviers Süd-West bitten Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Fahrer machen können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung