Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

POL-KS: Kassel: Folgemeldung zur gestrigen Festnahme in der Kasseler Innenstadt: Ermittlungen wegen Rauschgiftdelikten gegen 17 und 18 Jahre alte Tatverdächtige

Kassel (ots) - Wie bereits am gestrigen späten Nachmittag mit einer über ots veröffentlichten Pressemeldung berichtet, nahmen Beamte des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo mit Unterstützung von Spezialkräften einen 18-Jährigen aus Kassel fest. Die Festnahme erfolgte gegen kurz vor 16 Uhr in der Kölnischen Straße in der Kasseler Innenstadt. Hintergrund der Festnahme sind intensiv geführte Ermittlungen im Drogenmilieu. Der 18-Jährige steht im dringenden Tatverdacht mit Betäubungsmitteln Handel getrieben zu haben. Noch am frühen Abend erfolgte eine weitere Festnahme im Rahmen des Ermittlungsverfahrens. Ein 17-Jähriger, der ebenfalls des Drogenhandels dringend verdächtig ist, wurde in seiner Kasseler Wohnung von den Ermittlern des K 35 festgenommen. Die beiden Heranwachsenden sind noch am gestrigen Mittwochabend auf freien Fuß gesetzt worden. Die Ermittlungen dauern an.

Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

Das könnte Sie auch interessieren: