Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Mettmann

18.01.2019 – 08:17

Polizei Mettmann

POL-ME: Pressetermin nach Festnahme von Wohnungseinbrechern in Neuss - Kreis Mettmann
Mettmann
Kreis Neuss - 1901084

POL-ME: Pressetermin nach Festnahme von Wohnungseinbrechern in Neuss - Kreis Mettmann / Mettmann / Kreis Neuss - 1901084
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Mettmann (ots)

Mit eigener Pressemitteilung / ots (als PDF in Anlage) vom 17.01.2019 laden unsere Kollegen aus dem Rhein-Kreis Neuss zu einem Pressetermin in Neuss ein, um darin über erfolgreiche Ermittlungen gegen Wohnungseinbrecher und deren Festnahmen zu berichten. Da diese überörtlich agierende Einbrecherbande unter anderem auch im Kreis Mettmann, dabei erwiesener Maßen mindestens an zwei Tatorten in der Kreisstadt tätig war, geben wir die Einladung aus Neuss hiermit gerne an die Medien in unserem Bereich weiter:

"POL-NE: Einladung zum Presse- und Fototermin - Bande von mutmaßlichen Wohnungseinbrechern festgenommen

2019-01-17 T 15:53:19

Neuss/Kaarst/Dormagen/Grevenbroich/Meerbusch/Krefeld

Am Montagabend (14.01.) gelang dem zentralen Kriminalkommissariat 14 der Polizei im Rhein-Kreis Neuss, zusammen mit der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, ein Schlag gegen mutmaßliche Wohnungseinbrecher. Die Beschuldigten stehen im Verdacht, zahlreiche Einbrüche in Nordrhein-Westfalen und angrenzenden Bundesländern begangen zu haben. Die Tatorte befinden sich, nach ersten Erkenntnissen, im Rhein-Kreis Neuss, Kreis Kleve, Kreis Viersen, Kreis Heinsberg, Kreis Recklinghausen, Kreis Mettmann, Kreis Düren, Kreis Wesel, Kreis Coesfeld, Krefeld, Paderborn, Mönchengladbach, Bergisch Gladbach, Höxter und Mülheim an der Ruhr.

Kriminaloberkommissar David Dogan (Rhein-Kreis Neuss) informiert über die Ermittlungen und die Hintergründe der Festnahme in Krefeld.

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss lädt Medienvertreter/innen am Freitag, den 18.01.2019, um 11 Uhr, (Raum 261, Gebäudeteil B) zu einem Presse- und Fototermin ein.

Hinweis für Fotografen: Ab 10:45 Uhr können vorab Bilder der sichergestellten Beute gemacht werden.

Um telefonische Anmeldung wird unter der Rufnummer 02131 300-14000 gebeten.

Anschrift:

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Jülicher Landstraße 178

41464 Neuss

Raum 261, Gebäudeteil B"

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell