Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Mettmann mehr verpassen.

18.12.2018 – 14:42

Polizei Mettmann

POL-ME: Zehn Jahre Fahrrad-Lichttest Aktion - Polizei kontrollierte über 2800 Fahrräder - Erkrath/ Haan/ Hilden/ Monheim am Rhein/ Ratingen - 1812089

POL-ME: Zehn Jahre Fahrrad-Lichttest Aktion - Polizei kontrollierte über 2800 Fahrräder - Erkrath/ Haan/ Hilden/ Monheim am Rhein/ Ratingen - 1812089
  • Bild-Infos
  • Download

Mettmann (ots)

Im Zeitraum vom 12.11.2018 bis zum 16.12.2018 kontrollierten Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde Mettmann an insgesamt zwölf Tagen die mit einem Fahrrad zur Schule kommenden Schülerinnen und Schüler in den Städten Erkrath, Haan, Hilden, Monheim am Rhein und Ratingen.

Das Hauptaugenmerk der Beamten der Direktion Verkehr lag hierbei vor allem auf Vollständigkeit und Funktionalität der Beleuchtungseinrichtungen der Fahrräder in der dunklen Jahreszeit.

Defekte bei zwölf Prozent der kontrollierten Fahrräder

Insgesamt überprüften die Beamten an 18 beteiligten Schulen 2829 Fahrräder. Die Kontrollen fanden in den dunklen Morgenstunden von 07:30 Uhr bis 08:30 Uhr statt. Dabei stellten die Beamten an 359 Fahrrädern lichttechnische Mängel fest, die sie anschließend auf einer Mängelkarte dokumentierten.

Nach der Aktion wurden die Mängelkarten mit einem Anschreiben der Polizei an die Erziehungsberechtigten geschickt. Diese Mängelkarten werden nach Beseitigung der Mängel wieder von der Schule eingesammelt und an die Polizei weitergegeben.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg bei der diesjährigen Aktion die Mängelquote leider um 2% auf insgesamt 12% an. Dabei ist es gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit wichtig, auf die eigene Sichtbarkeit im Straßenverkehr zu achten.

Sicherheit durch Sichtbarkeit

Mit der Aktion möchte die Polizei über die Unfallfolgen durch nicht funktionstüchtige Beleuchtung am Fahrrad aufklären und die Verkehrssicherheit, gerade für jüngere Verkehrsteilnehmer, erhöhen.

Insbesondere wirbt die Polizei dafür, das eigene Fahrrad mit akku- oder batteriebetriebenen Leuchten auszustatten - weniger, um das eigene Sehen zu unterstützen, sondern vielmehr, um von anderen Verkehrsteilnehmern möglichst frühzeitig gesehen zu werden. Neben der ordnungsgemäßen Beleuchtung des Fahrrads ist es außerdem hilfreich, gerade in der Dunkelheit reflektierende Kleidung zu tragen, um somit noch besser wahrgenommen werden zu können.

Bei den Kontrollen, die bereits zum zehnten Mal stattfanden, handelt es sich um eine Gemeinschaftsaktion der Direktion Verkehr mit der Kreisverkehrswacht Mettmann, der Zweiradmechaniker-Innung Mettmann und deren angeschlossenen Betrieben.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Beliebte Storys
Beliebte Storys