Polizei Mettmann

POL-ME: Versuchter Raubüberfall auf Tankstelle -Erkrath- 1810113

Symbolbild
Symbolbild

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 22.10.2018, gegen 21.00h, meldete ein 28jähriger Angestellter einen versuchten Überfall auf eine von ihm betreute Tankstelle in der Schimmelbuschstraße in Erkrath.

Kurz zuvor stand eine maskierte Person mit einer Schusswaffe in der Hand vor der verschlossenen Eingangstür der Tankstelle und versuchte durch das Schlagen gegen die Tür den Einlass zu erzwingen.

Der Angestellte öffnete die Tür jedoch nicht, worauf sich der Tatverdächtige ohne Beute fußläufig in Richtung Bergische Allee entfernte.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter bislang nicht gefasst werden.

Der Tatverdächtige wurde durch den Angestellten wie folgt beschrieben: männlich, ca. 180cm groß, schlank, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover, einer dunklen Hose, er hatte ein dunkelblaues Tuch ins Gesicht gezogen, eine schwarze Schusswaffe und einen rot-weißen Plastikbeutel dabei.

Zeugen des Vorfalls, die zu diesem Sachverhalt sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Erkrath, Tel.: 02104/982-6450, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: