Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

20.05.2019 – 15:49

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-St. Jürgen: Fahrzeugbrand in Lübeck St. Jürgen

Lübeck (ots)

In der Nacht zu Montag (20.05.2019) ist in Lübeck St. Jürgen ein Opel Astra in Brand geraten. Das Fahrzeug stand auf einem Anwohnerparkplatz im Bornkamp. Die komplette Fahrzeugfront des PKW wurde stark beschädigt, der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf circa 20.000 Euro. Es wird von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgegangen.

Auch ein neben dem Astra geparkter Opel Insignia wurde durch die Hitzeentwicklung beschädigt, der Schaden an diesem Fahrzeug wird mit 10.000 Euro beziffert. Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Fahrzeuge und die angrenzenden Häuser verhindert werden.

Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat gemeinsam mit der Lübecker Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Es wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. In diesem Zusammenhang prüft das Staatsschutzkommissariat der Bezirkskriminalinspektion Lübeck, ob die Tat einen politisch motivierten Hintergrund hat. Eigentümer des hauptbrandbetroffenen Opel Astra ist ein Abgeordneter des Schleswig-Holsteinischen Landtages.

Vor dem Hintergrund der laufenden Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen, die am Montag zwischen 02.00 Uhr und 02.50 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bornkamp beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0451/ 1310 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Frau Dr. Hingst
Staatsanwaltschaft Lübeck
Tel.: 0451/ 371 1103

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell