Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Lübeck

25.03.2019 – 12:08

Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH_Eutin_B76 / Zusammenstoß zweier Fahrzeuge

Lübeck (ots)

Am Freitagabend (22.03.2019) kam es auf der Bundesstraße 76 im Bereich der Anschlussstelle Eutin/Lensahn zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Eine Person wurde leicht, eine Person wurde schwer verletzt.

Der 41-jährige Fahrer eines Pkw Mazda befuhr die B76 aus Richtung Plön kommend in Richtung Lübeck. Im Bereich der Abfahrt Richtung Lensahn beabsichtigte der Mann nach links abzubiegen. Dabei übersah der Ostholsteiner einen entgegenkommenden Pkw VW Golf. Es kam um 20.14 Uhr zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde die 31-jährige Fahrerin des VW Golf schwer verletzt. Die Frau aus Ostholstein musste einer nahegelegenen Klinik zugeführt werden.

Der 41-jährige Mazdafahrer wurde leicht verletzt. Bei der Befragung durch die Polizeibeamten des Polizeirevieres Eutin wurde bei dem Ostholsteiner Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,48 Promille. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme, die Bergung der Fahrzeuge und die Reinigung der Fahrbahn musste die B76 zwischen den Anschlussstellen Eutin/Lensahn und Eutin/Lübecker Landstraße bis zirka 00.30 komplett gesperrt werden.

Die Verkehrsunfallermittlungen werden auf dem Polizeirevier Eutin geführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell