Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

10.01.2019 – 11:55

Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person

Ratzeburg (ots)

Gemeinsame Medien-Information der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

10. Januar 2019 / Kreis Herzogtum Lauenburg - 09.01.2019 - Schwarzenbek Am 10.01.2019, gegen 17.10 Uhr, kam es in Schwarzenbek, auf dem Zubringer-Nord, zwischen der Albert-Schweitzer-Allee und der Bismarckstraße, zu einem Verkehrsunfall mit einer lebensgefährlich verletzten Person.

Ein 19 Jahre alter Mann aus Schwarzenbek befuhr mit seinem Audi 80 den Zubringer Nord in Schwarzenbek, in Fahrtrichtung B 404.

Kurz hinter dem Ortsausgang Schwarzenbek kam der 19-jährige aus ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum, schleuderte anschließend mit der Fahrerseite gegen einen weiteren Baum und verkeilte sich in diesem.

Der Schwarzenbeker wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden.

Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Zum derzeitigen Gesundheitszustand können keine Angaben gemacht werden.

Für die Ermittlungen zur Unfallursache wurde ein Sachverständiger der DEKRA hinzugezogen.

Der Sachschaden wird auf ca. 3.000,- Euro geschätzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde der Zubringer-Nord vier Stunden für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Dr. Ulla Hingst Pressesprecherin Staatsanwaltschaft Lübeck

Sandra Kilian Pressesprecherin Polizeidirektion Ratzeburg

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
- Stabsstelle / Presse -
Sandra Kilian
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg