PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf mehr verpassen.

20.01.2021 – 11:07

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Mehrere Ortstafeln gestohlen;Einbrecher hebelt Tür auf;Beim Spaziergang beleidigt;In Wohnung randaliert - Polizei muss Pfefferspray einsetzen;VW Transporter angefahren;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Mehrere Ortstafeln gestohlen - Polizei sucht Zeugen

Ebsdorfergrund: Gleich fünf Ortsschilder verschwanden zwischen Montag, 28. Dezember und Montag, 4. Januar aus verschiedenen Ortsteilen. Der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro. Die Diebe schlugen in Ebsdorf in der Bortshäuser Straße, in Roßberg in der Roßberger Straße, in Belterhausen in der Cappeler Straße, in Ilschhausen in der Dorfstraße, und in Wittelsberg in Holzhäuser Straße zu. Alle Schilder wurden fachmännisch aus dem Rahmen entfernt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, denen in der relevanten Zeit verdächtige Personen/Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421- 4060.

Einbrecher hebelt Tür auf

Marburg-Marbach: Ein Unbekannter schlich sich in der Nacht auf Dienstag, 19. Januar, in ein Mehrfamilienhaus im Marbacher Weg. Dort hebelte er zwischen 23.45 und 1.30 Uhr die Tür zu einer Wohnung auf und verursachte dabei einen Schaden von 100 Euro. Beute machte der Verdächtige allerdings nicht. Zeugen, denen in der Nacht im oder rund um das Gebäude verdächtige Personen aufgefallen sind, setzen sich bitte mit der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, in Verbindung.

Scheibe geht zu Bruch

Marburg: In der Neue Kasseler Straße schlug ein Unbekannter zwischen Montag, 18. Januar, 18 Uhr, und Dienstag, 19. Januar, 6.15 Uhr, die Seitenscheibe eines Daimler Benz ein. Beute aus dem Fahrzeuginneren machte der Täter nicht. Der Schaden beläuft sich auf 250 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Beim Spaziergang beleidigt - Zeugen gesucht

Amöneburg: Völlig unvermittelt und grundlos beleidigte ein Unbekannter eine Frau in der Straße "Am Markt". Aufgrund der markanten Beschreibung des Verdächtigen hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zu den verbalen Attacken kam es am Montagnachmittag, 18. Januar, in Nähe der Schule. Die Betroffene nahm zwischen 16.45 und 17 Uhr zunächst laute Musik wahr und sah dann den Mann mit seinem gelben oder goldfarbenen Audi A 3. Der 35 bis 40 Jahre alte Mann stieg aus dem Wagen und schrie die 50-Jährige an. Der Verdächtige ist etwa 175 cm groß, kräftig und hat kurze Haare sowie eine helle Augenfarbe. Er sprach akzentfrei Deutsch und trug eine "indische Hose". Auffällig an dem Mann ist zudem ein roter Punkt mitten auf der Stirn und ein Piercing am Auge oder der Nase. Hinweise nimmt der Polizeiposten in Kirchhain, Tel. 06428/930565, entgegen.

In Wohnung randaliert - Polizei muss Pfefferspray einsetzen

Stadtallendorf: In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt verlor ein junger Mann am Dienstag, 19. Januar, völlig die Kontrolle, randalierte und attackierte zwei Familienangehörige. Die alarmierten Ordnungshüter trafen gegen 13 Uhr direkt vor dem Haus auf den 18-Jährigen. Der schlug vergeblich mit den Fäusten nach den Polizisten. Weitere Angriffe des Mannes konnten die Beamten nur durch den Einsatz von Pfefferspray verhindern. Die Beamten nahmen den äußert aggressiven Zeitgenossen kurzfristig in Gewahrsam.

VW Transporter angefahren

Marburg: Wahrscheinlich beim Rangieren touchierte der bis dato unbekannte Autofahrer den geparkten VW Transporter in der Georg-Voigt-Straße. Bei dem Vorfall zwischen Freitag, 15. Januar, 11.30 Uhr, und Mittwoch, 20. Januar, 8.15 Uhr, entstand vorne links ein Schaden von 1500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf