Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

19.09.2019 – 12:29

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Citroen gleich zwei Mal angefahren;Einlaufgitter entfernt;Scheibe eingeworfen;Mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs - Unfallflucht und Tankbetrug- Polizei sucht grauen Renault Traffic und Zeugen;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Citroen gleich zwei Mal angefahren

Kirchhain: Gleich zwei verschiedene Beschädigungen weist ein grauer Citroen auf, der zwischen Montag, 19. August, 19 Uhr und Freitag, 4. September, 9 Uhr auf dem Parkplatz der Sparkasse "Am Hexenturm" abgestellt war. Die Polizei geht von zwei verschiedenen Verursachern aus und sucht Zeugen. Ein Autofahrer touchierte den Wagen hinten links. Die Folge war ein Schaden von 500 Euro. Der zweite Schaden in Höhe von 800 Euro befindet sich an der Fahrertür. Hier sicherten die Beamten blauen Lack. Hinweise nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, entgegen.

Einlaufgitter entfernt - Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Biedenkopf-Wallau: Mehrere Einlaufgitter zum Abfluss von Regenwasser entfernten Unbekannte in der Fritz-Henkel-Straße. Festgestellt wurde die gefährliche Handlung am Sonntag, 15. September gegen 1.30 Uhr. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Scheibe eingeworfen

Marburg: Die Scheibe eines Telefonanbieters warf ein Unbekannter in der Nacht auf Donnerstag, 19. September in der Biegenstraße ein. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen der Sachbeschädigung und sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs - Unfallflucht und Tankbetrug- Polizei sucht grauen Renault Traffic und Zeugen

Marburg/Gladenbach: Die Polizei sucht nach einem etwa 30 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren und großen Geheimratsecken. Der Unbekannte nutzte am Mittwochnachmittag, 18. September, einen grauen Renault Traffic, an dem die gestohlenen Kennzeichen mit der Anfangskennung BM (Rhein-Erft-Kreis in Nordrhein-Westfalen) angebracht waren. Mit dem Wagen verursachte er einen Unfall und einen Tankbetrug. Um 15.35 Uhr war der mutmaßliche Täter mit dem grauen Renault in Marburg in der Ketzerbach unterwegs. Auf der Fahrt in Richtung Stadtmitte krachte er in das Heck eines vorausfahrenden braunen Citroen Berlingo und kümmerte sich nicht um den Schaden in Höhe von 2000 Euro. Zeugen gaben an, dass zu diesem Zeitpunkt eine etwa gleichaltrige Frau mit dunklen Haaren auf dem Beifahrersitz des Fluchtwagens saß. Nach der Unfallflucht fuhr der Mann offenbar sofort nach Gladenbach. Dort tankte er um 16.05 Uhr an einer Tankstelle in Marburger Straße für etwa 100 Euro und fuhr einfach weiter. Fahndungsmaßnahmen der Polizei brachten bisher keinen Erfolg. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer kann nähere Angaben zu dem Unfall in der Ketzerbach und dem Tankbetrug in Gladenbach machen? Wer kann die Insassen näher beschreiben? Wem ist das Fahrzeug - unabhängig von den beiden Taten - am Mittwoch im fließenden Verkehr oder geparkt aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Alkoholtest schlägt heftig aus - Führerschein sichergestellt

Ebsdorfergrund: Wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen einen Mann im mittleren Alter. Nach einem Hinweis suchten die Ordnungshüter den in einem Ortsteil wohnenden Mann am späten Mittwochnachmittag, 18. September, in seiner Wohnung auf. Der angezeigte Wert auf dem Testgerät lag deutlich über drei Promille. Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Fahrer zur Durchführung der Blutentnahme in Gewahrsam und stellten natürlich auch den Führerschein sicher.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf