Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

13.06.2019 – 07:12

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Weißer Golf aufgefallen - Polizei sucht weitere Zeugen; Lastwagen streift Sandsteinmauer; Weiße Lackspuren auf silbernem X1

Marburg-Biedenkopf (ots)

Neustadt/Stadtallendorf - Weißer Golf aufgefallen - Polizei sucht weitere Zeugen

Ein weißer VW Golf GTI mit HR-Kennzeichen fiel am Mittwoch, 13. Juni, zwischen 20.35 und 20.40 zwischen Neustadt und Stadtallendorf durch sein gesamtes Fahrverhalten auf. In Neustadt missachtete der Fahrer das Rotlicht der Ampel an der Kreuzung Marburger Straße/Querallee, wobei er an mehreren dort bereits stehenden Autos vorbeifuhr. An der Baustellenampel auf der B 454 Ecke Industriestraße/Emil-Rössler-Straße stand der Golf dann selbst verkehrsbedingt. Der Fahrer quittierte ein aufgrund der vorangegangenen Situation erfolgtes Hupen des aufschließenden Autos zunächst mit einer beleidigenden Geste, um dann auch noch auszusteigen und zum hupenden Auto zu gehen. Zu einem direkten Kontakt mit dessen Fahrerin kam es aber aufgrund der Selbstverriegelung ihres Autos nicht. Auf dem weiteren Weg nach Stadtallendorf überholte der Golf einen vorausfahrenden grauen BMW trotz Gegenverkehrs. Über die etwaig notwendige Reaktion des leider ebenfalls unbekannten entgegenkommenden Autos ist derzeit nichts bekannt. Die Polizei Stadtallendorf ermittelt gegen den Fahrer des VW Golf, sucht weitere bislang unbekannte Zeugen der geschilderten Vorfälle, etwaige weitere Geschädigte der Fahrweise des Golffahrers und insbesondere den Fahrer des entgegenkommenden Autos bei dem Überholmanöver. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Rauschenberg-Ernsthausen - Lastwagen streift Sandsteinmauer

Am Mittwoch, 12. Juni, gegen 08 Uhr, streifte ein Lastwagen auf der Fahrt durch die Wolferoder Straße zur "Alte Gasse" eine Sandsteinmauer. Der Fahrer, der die Kollision möglicherweise nicht bemerkte, fuhr ohne anzuhalten weiter. Eine hinter dem Laster fahrende Frau in einem "sprinterähnlichen" Auto hupte mehrmals. Sie scheint den Unfall gesehen zu haben und beabsichtigte vermutlich mit dem Hupen den Lastwagenfahrer aufmerksam zu machen. Leider reagierte der nicht und auch die Zeugin fuhr weiter und meldete sich noch nicht bei der Polizei. Der Schaden an der Mauer beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 2000 Euro. Bei dem verursachen Fahrzeug soll es sich um einen grünen Containerlaster gehandelt haben. Der Fahrer und die hupende Zeugin werden gebeten, sich mit der Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 in Verbindung zu setzen.

Stadtallendorf - Weiße Lackspuren auf silbernem X1

Aufgrund der gefundenen Lackspuren sucht die Polizei ein weißes Auto. Dieser Wagen verursachte vorne links an einem silbernen BMW X1 einen Schaden von mindestens 4000 Euro und flüchtete vom Unfallort. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch, 12. Juni, zwischen 01 und 12 Uhr in der Chemnitzer Straße. Der X1 stand vorschriftlich auf einem der Längsstellplätze rechts der Fahrbahn der Chemnitzer Straße gegenüber dem Haus Nr. 17 mit der Front zum Herrenwald. Es war der erste Stellplatz links des Abstellplatzes der Mülltonnen. Mutmaßlich kam es bei einem Auspark- oder Rangiermanöver zur Kollision. Aufgrund des Schadensausmaßes dürfte der Zusammenstoß nicht unbemerkt und auch für das verursachende Fahrzeug nicht folgenlos geblieben sein. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zum verursachenden Auto und/oder dessen Fahrer/Fahrerin machen? Wo steht ein seit der Nacht zum Mittwoch frisch unfallbeschädigtes weißes Auto, eventuell mit silbernen Farbspuren? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf