Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

21.01.2019 – 11:15

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: 5 Einbrüche; Polizei zieht erneut fünf Autofahrer aus dem Verkehr; Brandstiftung zerstört Gebäude im Ferienlager

Marburg-Biedenkopf (ots)

Einbrüche

1. Marburg - Einbruch in der Bahnhofstraße

Letzte Woche, zwischen Dienstag, 15 und Donnerstag, 17. Januar, drang ein Einbrecher durch ein aufgebrochenes Fenster in ein Schulungs- und Lagergebäude der Philipps-Universität in der Bahnhofstraße ein. Der Täter öffnete, wo nötig auch gewaltsam, sämtliche Schränke und alle Behältnisse und durchsuchte alles, scheinbar auf der Suche nach Bargeld. Er fand und stahl in einem aufgebrochenen Spind tatsächlich einen geringen Bargeldbetrag. Die Kripo Marburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat an dem Gebäude der Fachschaft Humanmedizin verdächtige Beobachtungen gemacht? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

2. Amöneburg - Einbrüche in der Kesselgasse und Am Kesseltrisch

Aufgrund der unmittelbaren Nähe der Tatorte und der Vorgehensweise dürften ein Zusammenhang zwischen den beiden Einbrüche in der Kesselgasse und am Kesseltrisch bestehen. Der Einbruch in das Einfamilienhaus in der Kesselgasse war am Freitag, 18. Januar, zwischen 16.55 und 20.45 Uhr. Der Täter kam durch den Garten, kletterte auf den Balkon und drang durch ein aufgebrochenes Fenster ein. Die Durchsuchung des kompletten Hauses war offensichtlich, denn als der Eigentümer zurückkehrte, sah er sofort die offenstehenden Türen, herausgezogene Schubladen, offene Möbeltüren und teils auf dem Boden verteilte Gegenstände. Der Täter erbeutete in dem Haus Bargeld und diversen Schmuck. In nahezu gleichem Zustand war auch das Haus am Kesseltrisch. Die Tatzeit ließ sich hier allerdings nicht so genau einschränken. Der Einbruch passierte zwischen 07 Uhr am Freitag und 11 Uhr am Samstag, 19. Januar, vermutlich aber zeitnah zu dem Einbruch in der Kesselgasse. Der Täter stieg ebenfalls durch ein aufgebrochenes Fenster ein und stahl diversen Schmuck, wobei der Gesamtschaden hier noch nicht feststeht. Wer hat insbesondere am Freitag, 18. Januar in Amöneburg rund um die beiden Tatorte verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

3. Mardorf - Einbruch in Werkstatt

Auf noch nicht bekannte Art und Weise drang ein Einbrecher in der Nacht zum Freitag, 18. Januar, zwischen 18 und 07 Uhr in das Büro einer Kfz.-Werkstatt in der Raiffeisenstraße ein. Der Täter durchsuchte das Büro und stahl sowohl Bargeld als auch Briefmarken. Der Gesamtwert der Beute beträgt mehrere Hundert Euro. Wer hat in der relevanten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat zwischen 18 und 07 Uhr Personen an oder in dem Gebäude der Werkstatt gesehen oder Fahrzeuge davor bemerkt? Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

4. Marburg - Fehlende Gegenstände und Sachschaden in Verbindungshaus

Einbruch, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Diebstahl stehen nach einem nächtlichen "Besuch" eines Verbindungshauses am Rotenberg im Raum. Auf bislang unbekannte Art erfolgte in der Nacht zum Sonntag, 20. Januar, zwischen Mitternacht und 03.30 Uhr das Eindringen. Der oder die Täter beschädigten einen vermutlich um 1900 entstandenen alten Holzstuhl durch das Abbrechen der oberen Stuhllehne. Aus einer Glasvitrine fehlen zudem mehrere Mützen, Bänder und die entsprechenden sogenannten Zipfelhalter jeweils in den Farben Blau Weiß Gold. Der reine materielle Schaden beträgt vermutlich mehrere Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise bitte auch in diesem Fall an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

5. Sterzhausen - Einbruchsversuch in Vereinsheim

Die Kripo Marburg ermittelt wegen eines versuchten Einbruchs in das Vereinsheim des FSV Sterzhausen in der Lahnstraße. Die Tat war offenbar bereits von Dienstag auf Mittwoch 16. Januar. Die Sicherheit der Tür zum Gebäude reichte jedoch aus, um den Täter draußen zu halten. Die Tür gab den wiederholten Aufhebelversuchen nicht nach. Die Höhe des an der Tür entstandenen Schadens steht nicht fest. Wer hat am Dienstag oder Mittwoch verdächtige Beobachtungen a, Sportgelände insbesondere rund um das Vereinsheim gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Stadtallendorf - Polizei zieht erneut fünf Autofahrer aus dem Verkehr

Die Polizei Stadtallendorf hat am zurückliegenden Wochenende wieder fünf Autofahrer aus dem Verkehr nach positiven Reaktionen der Drogentests aus dem Verkehr gezogen. Zwischen Freitag und Sonntag stoppten die Beamten jeweils mitten in Stadtallendorf vier Männer im Alter zwischen 22 und 39 Jahren und eine 22-jährige Frau jeweils in ihren Pkw. Die Frau stammt aus Alsfeld, von den Männern lebt einer in Homberg/Ohm, die anderen wohnen im Ostkreis. Alle mussten zur Blutprobe und die Autos stehen lassen. Sie müssen sich wegen des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel und wegen des Erwerbs- und Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Die Polizei wird diese Verkehrskontrollen fortsetzen.

Mellnau - Brandstiftung zerstört Gebäude im Ferienlager

Das Ferienlager wird derzeit nicht genutzt. Der Strom war abgestellt und elektrische Geräte nicht angeschlossen. Da die Brandentstehung durch technische Ursache demnach nicht möglich war, geht die Polizei von Brandstiftung aus. Etwa 40 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Wetter, Mellnau, Ober- und Unterrosphe bekämpften am Freitag, 18. Januar, das Feuer in dem Ferienlager am Ortsrand von Mellnau. Die Meldung des Brandes kam um 20.45 Uhr. Die hölzerne Trockenküche mit Lagerraum und Interieur (Kühl- und Gefriergeräte) brannte bis auf den gemauerten Keller nieder. Der Schaden liegt vermutlich in fünfstelliger Höhe. Verletzt wurde niemand. Wer hat vor der Brandmeldung in dem Ferienlager verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf