Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

30.12.2018 – 16:48

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Geschäftseinbruch in Wetter; Gerätelager verwüstet; Fahrraddiebstahl; Kein ehrlicher Finder!; Mehrere Sachbeschädigungen; Fahrten unter Drogen; 2 Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots)

Wetter - Einbruch in Geschäft - Täter erbeuten Tabakwaren und Bargeld

Beim Einbruch in ein Geschäft in der Fuhrstraße in der Nacht zum Samstag, 29. Dezember, erbeuteten der oder die Täter Bargeld und Tabakwaren im Gesamtwert von mindestens 1500 Euro. Durch das Aufbrechen von Fenster und Türen entstand zudem ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Die Tatzeit liegt zwischen 19 und 08.30 Uhr. Das Geschäft ist integriert in einem Wohn- und Geschäftshaus. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Angaben zu dem oder den Tätern und/oder zu ihrem Fluchtmittel machen? Ist jemandem zur relevanten Zeit z. B ein Fahrzeug verdächtig vorgekommen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Sachbeschädigungen

1. Stadtallendorf

Wie ging die Scheibe an dem Werkstattkomplex der AGIP Tankstelle in der Straße Am Lohpfad zu Bruch? Der Schaden beträgt mehrere Hundert Euro. Ein Einstieg erfolgte offenbar nicht. Die Tat ereignete sich bereits in der Nacht zum Heiligen Abend, zwischen 22 Uhr am Vorabend und 08 Uhr am frühen Montagmorgen. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

2. Eschenburg-Wissenbach

Ein noch unbekannter Täter beschädigte in der Nacht zum Samstag, 29. Dezember, einen vor dem Nebengebäude der Klinik abgestellten weißen Peugeot Traveller. Der Kleinbus parkte am rechten Fahrbahnrand an der Kreuzung Forsthausstraße/An der Hardt. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 2500 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen an dem Auto gesehen? Wer kann sachdienliche Angaben machen. Hinweise bitte an die Polizei Dillenburg, Tel. 02771/907-0.

3. Kirchhain

Der Schaden für den Inhaber des Raumausstattungsgeschäfts in der Untergasse beträgt vermutlich mindestens 1800 Euro. Er muss eine Schaufensterscheibe nach mutwilliger Zerstörung ersetzen. Die Tat war am Samstag, 29. Dezember, zwischen 16 und 18 Uhr. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und hofft auf Hinweise. Wer hat das Bersten der Scheibe gehört und in diesen Zusammenhang Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041 oder Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

4. Kirchhain

Aufgefallen, festgehalten und der Polizei übergeben wurde am Abend am Samstag, 29. Dezember ein 55 Jahre alter Mann. Er war in der Brückenstraße zunächst gegen einen geparkten braunen Kia Sportage gelaufen und hat den SUV dann noch mutwillig auf der gesamten Länge verkratzt. Der Schaden am Auto beträgt mindestens 2500 Euro. Damit bleibt dem Kia-Besitzer wenigstens die Möglichkeit den Schaden ersetzt zu bekommen. Der Alkotest des Mannes zeigte um 21.43 Uhr einen Wert von 1,63 Promille.

Marburg - Gerätelager verwüstet - Tür mit Drohung beschmiert

Am Sonntagmorgen, 29. Dezember, um 07.45 Uhr, stellte ein Firmenbesitzer einen ungebetenen Besuch seines Betriebs in der Alten Kasseler Straße fest. Ein noch unbekannter Täter war über den Zaun geklettert, hatte ein Vorhängeschloss zum Gerätelager aufgebrochen und einen Großteil der Geräte in auf dem Boden verstreut. Ob dabei Schaden an den Geräten entstand, bedarf erst noch weiterer Prüfungen. Letztlich schrieb der Täter auf der doppelflügeligen Eingangstür mit Farbe ein Drohung. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Fahrraddiebstahl an der Alten Bibliothek

Zwischen 20 Uhr am Samstag und 10 Uhr am Sonntag, 29. Dezember, stahl ein Dieb in der Wilhelm-Röpke-Straße vom Parkplatz an der Alten Unibibliothek ein dunkelgraues Giant Aero RS 1 Trekkingrad im Wert von 780 Euro. Der Besitzer fand bei seiner Rückkehr nur noch das durchtrennte Schloss und die Kette, die das Rad eigentlich sicherten. Wo ist das Rad jetzt? Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Wetter - Kein ehrlicher Finder

Kein ehrlicher Finder am Automaten der Sparkasse Am Untertor. Das Geld im Ausgabeschacht einfach eingesteckt und nicht abgegeben. Am Donnerstag, 27. Dezember, um kurz vor 14 Uhr beabsichtigte ein 55 Jahre alter Mann an dem Geldautomaten des Instituts in der Straße Am Untertor seine Barschaft zu erweitern. Da nicht sofort Geld im Ausgabeschacht landete, ging der Kunde von einem Fehler aus, verließ kurz die Bank und informierte den Kundendienst. Wie sich dann herausstellte, erfolgte die Auszahlung des Automaten leicht zeitverzögert, sodass nunmehr davon auszugehen ist, dass ein nachfolgender Nutzer das Geld fand, einsteckte und nicht ablieferte. Die Polizei ermittelt daher wegen Fundunterschlagung. Unterschlagen wurden etliche Hundert Euro.

Stadtallendorf - Es geht weiter - wieder Autofahrer unter Drogeneinfluss

Die Polizei berichtet immer und immer wieder über die Feststellungen von Autofahrten unter Drogeneinfluss, schildert die Maßnahmen mit den notwendigen Blutproben und den Untersagungen der Weiterfahrt, weist auf den bevorstehenden Führerscheinverlust und die Fortsetzung der Kontrollen hin. Und trotzdem lernen es manche nie. Sie ignorieren die strafrechtlichen, zivilrechtlichen und persönlichen auch finanziellen Folgen oder glauben, nicht erwischt zu werden, und setzten sich trotz des vorangegangenen Drogenkonsums ans Steuer eines Fahrzeugs. Am Freitag, 28. Dezember, um 12.10 Uhr war Am Bahnhof in Stadtallendorf die Autofahrt eines 36 Jahre alten Mannes aus Kirchhain zu Ende. Am gleichen Tag um 14.30 Uhr musste ein 26 Jahre alter Mann aus Stadtallendorf sein Auto in der niederrheinischen Straße stehen lassen. Für einen 29-jährigen Mann aus Stadtallendorf war die Autofahrt dann am Samstag, 29. Dezember, um 21.40 Uhr in der Bahnhofstraße in Stadtallendorf zu Ende und für einen 27-Jährigen Schweinsberge am Sonntag, 30. Dezember, um 02.30 Uhr in der Brießelstraße in Kirchhain. Bei allen vieren hatten die Drogentests den bei den Kontrollen aufkommenden Verdacht des Drogenkonsums vor Fahrtantritt mit einer positiven Anzeige bestätigt. Es folgten die bereits beschriebenen Sofortmaßnahmen: Blutprobe und Verbot der Weiterfahrt. In einem Fall stellte die Polizei einen italienischen Führerschein wegen des Verdachts einer Totalfälschung sicher. Alle müssen sich demnächst für das Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten. Allen droht der Entzug der Fahrerlaubnis. Die Ergebnisse der Kontrollen bestätigen ihre Notwendigkeit! Sie werden fortgesetzt!

Mellnau - Zaun abgerissen

In der Burgstraße entstand durch das Abreißen eines Zauns ein Schaden an den Sandsteinplatten der Mauer auf denen der Zaun befestigt war. Der Schaden dürfte sich auf mehrere Hundert Euro belaufen. Unter Verdacht stehen offenbar Jugendliche, die zur mutmaßlichen Tatzeit am Freitag, 28. Dezember, gegen 17 Uhr vom Tatort in der Burgstraße zur Ortsmitte weggingen. Ein Zeuge hatte einen Knall gehört, aus dem Fenster gesehen und dabei die weggehenden sechs bis zehn augenscheinlich Jugendlichen gesehen. Beschreiben konnte er die Personen nicht. Weitere zwanzig Minuten nach dem Knall und der Sichtung der Jugendlichen wurde der abgerissenen Zaun bemerkt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Wer hat die Gruppe am Freitag, 28. Dezember, gegen 17 Uhr noch bemerkt? Wem ist die Gruppe noch aufgefallen? Wer kann einzelne beschreiben oder gar identifizieren? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Roßberg - Totalschaden am Auto - Verletzter Fahrer unter Alkoholeinfluss

Der vorangegangene Alkoholgenuss war offenbar Ursache eines Unfalls auf der Landstraße zwischen Roßberg und Wermertshausen (L 3125) am Samstag, 29. Dezember, um 04.20 Uhr. Der 20 Jahre junge Autofahrer kam in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Der BMW überschlug sich, durchbrach einen Weidezaun und blieb im angrenzenden Feld etwa 50 Meter von der Straße entfernt auf den Rädern stehen. Der junge Mann aus dem Ebsdorfergrund erlitt eher leichte Verletzungen. Sein Alkotest zeigte 1,39 Promille, sodass die Polizei den Führerschein sicherstellte und eine Blutprobe veranlasste. Der 1´er BMW hat aufgrund des Schadens in Höhe von mindestens 11.000Euro nur noch einen Schrottwert. Zusätzlich entstand am Weidezaun ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Der junge Mann muss sich nicht nur wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten, sondern auch wegen des Verdachts der Unfallflucht. Er hatte sich vom Unfallort entfernt und auch die Polizei nicht informiert. Die konnte nach entsprechender Meldung des Unfalls durch andere Verkehrsteilnehmer den Fahrer ermitteln und finden.

Hartenrod - Unfallflucht in der Hauptstraße

Die Unfallflucht in der Hauptstraße war in der Nacht zum Samstag, 29. Dezember, zwischen 22.15 und 01.15 Uhr. Betroffen ist ein vor dem Anwesen Hauptstraße 24 geparkter schwarzer VW Polo. Der Polo stand an Richtung Bad Endbach am rechten Straßenrand. Beim Passieren des Polos kam es zu Kollision, durch die ein Schaden am Spiegel entstand. Bislang ergaben weder Hinweise auf das verursachende Auto noch auf den Fahrer oder die Fahrerin. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann sachdienliche Angaben dazu machen? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf