Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

12.12.2018 – 15:32

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Verdächtiges Verhalten - Zeugen gesucht; Autos beschädigt; Schäden durch Farbschmierereien; Unfallflucht in der Hospitalstraße

Marburg-Biedenkopf (ots)

Neustadt - Verdächtiges Verhalten - Zeugen gesucht

Am Mittwoch, 12. Dezember, um etwa 10 Uhr, befand sich eine 49 Jahre alte Frau auf dem Gehweg der Hindenburgstraße und ging zur Stadtmitte. Von der Gleimenhainer Straße her kamen der Frau zwei Frauen und ein Mann entgegen. Aus der Entfernung erkannte die Frau, dass die Frauen Schals vor dem Gesicht hatten und der Mann offenbar eine graue Skimaske trug. Die Fußgängerin drehte vorsorglich um und stellte dann fest, dass der Mann sie offenbar verfolgte. Obwohl er eine Fahrbahnabgrenzung in der Straße An der Weißmühle umging, konnte der Mann die Frau nicht mehr einholen. Warum waren die drei Personen sozusagen maskiert? Warum lief der Mann hinter der Frau her? Zur Klärung des Geschehens sucht die Polizei nach weiteren Zeugen. Wer hat das Verhalten noch beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu der Dreiergruppe machen? Die Fruaen der Gruppe waren etwa 1,60 Meter groß und insgesamt dunkel mit Jacke und Hose bekleidet. Sie trugen Schals und hatten diese jeweils vor das Gesicht gezogen. Der Mann war offenbar nur unwesentlich größer als die Frauen. Er hatte eine schwarze Jacke an, die Kopfbedeckung war grau. Die Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Kirchhain - Autos beschädigt

Mindestens drei Autos, ein blauer PT Cruiser, ein brauner Opel Corsa und ein weißer Ford Focus waren von den gleichen Sachbeschädigungen betroffen. Sie parkten alle auf dem Parkplatz bei der Feuerwehr im Drosselweg. Der Täter verbog jeweils den Heckscheibenwischer. Die Tatzeit war am Dienstag, 11. Dezember, zwischen 13.10 und 20.25 Uhr. Wer hat in dieser Zeit Beobachtungen auf dem Parkplatz gemacht, die mit den Sachbeschädigungen zusammenhängen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041 oder Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Moischt - Graffiti unter der Brücke

Mit schwarzer Farbe sprühten Unbekannte drei Hakenkreuze und eine SS-Rune auf die Betonmauer der Brücke in der Hahnerheide beim Hof Capelle. Der Staatsschutz der Kriminalpolizei hat wegen der Verwendung dieser Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen die Ermittlungen übernommen. Festgestellt wurden diese Schmierereien am Sonntag, 09. Dezember. Eine Tatzeit lässt sich bislang nicht konkretisieren. Sachdienliche Hinwiese bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Schaden durch Farbschmierereien

Der Schaden durch die Farbschmierereien an der Wand eines Hauses in der Hofstatt Ecke Metzgergasse beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. In Lila hatte der Täter gleich mehrere Kürzel in Großbuchstaben aufgesprüht. Die Tatzeit war nach bisherigen zwischen Freitag, 02. November und Sonntag, 09. Dezember. Bislang ergaben sich keine Täterhinweise. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Biedenkopf - Unfallflucht in der Hospitalstraße

Wer kann Hinweise geben zu einem Auto, dass am Dienstag, 11. Dezember, zwischen 18 und 18.30 Uhr in Höhe des Anwesens Hospitalstraße 39a vor einem bereits dort stehenden silbernen E-Klasse Daimler einparkte oder rangierte? Bei diesem Manöver stieß das noch unbekannte Auto gegen die Frontstoßstange des Daimlers. Dadurch verbog das Kennzeichen, die Halterung riss ab und es kam zudem zu einem Riss in der Stoßstange, sodass ein Gesamtschaden von etwa 1000 Euro entstand. Der Verursacher fuhr anschließend davon, ohne den Unfall zu melden oder eine Nachricht am Daimler zu hinterlassen. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf