Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

20.04.2018 – 12:49

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Fahrer bei Unfall auf der L 3042 schwer verletzt;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Fahrer bei Unfall auf der L 3042 schwer verletzt

Angelburg/L 3042: Schwerste Verletzungen erlitt ein 74-jähriger Autofahrer am Freitagmorgen, 20. April auf der Landesstraße 3042 zwischen Frechenhausen und Gönnern. Ein Jahre 29 Jahre alter Mann war gegen 8.10 Uhr mit einem Kleinlaster der Marke Iveco auf dem Weg nach Frechenhausen. Nach ersten Erkenntnissen geriet er auf gerader Strecke in den Gegenverkehr und prallte dort frontal gegen den BMW eines 74 Jahre alten Mannes aus dem Lahn-Dill-Kreis. Der Senior wurde bei der heftigen Kollision in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr befreite ihn aus dem Wrack. Der Lkw-Fahrer erlitt Verletzungen an den Beinen. Die Staatsanwaltschaft Marburg ordnete eine Blutentnahme bei dem Lkw-Fahrer an. Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum ergaben sich bei der Kontrolle des Mannes vor Ort nicht. Zudem wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beide Fahrzeuge sichergestellt und ein Gutachter zur Klärung des Unfallablaufes hinzugezogen. Beide Beteiligten wurden zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik transportiert. Die Landesstraße 3042 war bis 12.40 Uhr voll gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 40.000 Euro. Zeugen, die den Unfall gesehen haben, melden sich bitte bei der Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf