Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Scheibe eingeschlagen;Aus Gruppe heraus auf Mann eingeschlagen;Polo angefahren;Parkplatzrempler;Kratzer im Lack;Führerschein beschlagnahmt;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Scheibe eingeschlagen

Marburg: Unbekannte schlugen am Sonntag, 15. April, kurz nach Mitternacht, eine Scheibe der Martin-Luther-Straße in der Savignystraße ein. Die Rowdys verursachten einen Schaden von 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Aus Gruppe heraus auf Mann eingeschlagen

Marburg: Aus einer Gruppe von etwa 15 Personen heraus erhielt ein 40 -Jähriger eigenen Angaben zufolge mehrere Schläge und Tritte. Nach dem Vorfall am Samstag, 14. April gegen 18 Uhr im Alten Botanischen Garten in der Johannes-Müller-Straße vermisst der Mann seine Geldbörse und sein Handy. Der Polizei liegt leider keine Personenbeschreibung vor. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Polo angefahren

Marburg: Auf einem Parkplatz in der Wilhelm-Roser-Straße fuhr ein Autofahrer am Freitag, 13. April, zwischen 12 und 16 Uhr, gegen die Beifahrerseite eines geparkten VW Polo. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Schaden von 1500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Parkplatzrempler

Marburg: Auf dem Parkplatz der Adolf-Reichwein-Schule in der Weintrautstraße krachte ein Autofahrer am Freitagvormittag, 13. April zwischen 8.30 und 11.45 Uhr gegen die Beifahrerseite eines schwarzen VW Polo. Bei dem missglückten Parkmanöver entstand ein Schaden von 900 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Kratzer im Lack

Marburg-Wehrda: Im Wehrdaer Weg hinterließen Unbekannte zwischen Samstag, 14. April, 11.30 Uhr und Sonntag, 15. April, 15.30 Uhr diverse Kratzer im Lack eines blauen Audis. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Führerschein beschlagnahmt

Stadtallendorf: Am späten Samstagnachmittag, 14. April zog die Polizei in der Niederkleiner Straße einen Autofahrer aus dem Verkehr. Der stark alkoholisierte Mann im mittleren Alter musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zudem beschlagnahmten die Ordnungshüter den Führerschein.

Kleinbus beschädigt

Stadtallendorf: Diverse Kratzer hinterließen Unbekannte zwischen Mittwoch, 11. April, 22.30 Uhr und Samstag, 14. April, 8 Uhr im Lack eines Kleinbusses der Marke Chevrolet. Bei dem Vorfall im Iglauer Weg entstand ein Schaden von 1500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Aufsitzrasenmäher angezündet

Kirchhain: Unbekannte schoben in der Nacht auf Sonntag, 15. April einen Aufsitzrasenmäher von dem Schulgelände in der Dresdener Straße auf die Straße und zündeten ihn gegen 2 Uhr an. Die Feuerwehr löschte die Flammen ab. An dem Arbeitsgerät entstand ein Schaden von 700 Euro. Hinweise bitte an den Polizeiposten in Kirchhain, Tel. 06422- 3041.

Radfahrer verletzt

Weimar(Lahn) - B 255: Ein 41 Jahre alter Nissan-Fahrer übersah am Sonntagnachmittag, 15. April im Kreisverkehr an der B 255, Abfahrt Wenkbach, einen 50 Jahre alten Radfahrer. Bei der anschließenden leichten Kollision gegen 16.40 Uhr stürzte der Biker zu Boden und zog sich mehrere Schürfwunden und eine Platzwunde zu. Er wurde zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik Gießen gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Defektes Bremslicht und die Folgen

Biedenkopf-Wallau: Ein defektes Bremslicht wurde einem jungen Autofahrer am späten Freitagabend, 13. April in der Innenstadt zum Verhängnis. Die Ordnungshüter stoppten den stark alkoholisierten Mann, veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein sicher.

Lack beschädigt

Lohra: Wahrscheinlich in der Berliner Straße zerkratzten Unbekannte in der Nacht auf Sonntag, 15. April den Lack eines schwarzen Opel Astra. Der Schaden beträgt 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: