Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau mehr verpassen.

24.10.2019 – 09:14

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Gemeinsam unterwegs - Ordnungspolizei und Polizei kontrollierten

POL-WE: Gemeinsam unterwegs - Ordnungspolizei und Polizei kontrollierten
  • Bild-Infos
  • Download

Friedberg (ots)

Bad Vilbel: Morgens an der Krebsschere, nachmittags in Dortelweil - Die Ordnungspolizei Bad Vilbel und die Polizei Bad Vilbel kontrollierten am Mittwoch gemeinsam im Sinne der Verkehrssicherheit. Der Schwerpunkt lag auf der Geschwindigkeitskontrolle, aber auch weitere Verstöße wurden festgestellt.

An der Krebsschere an der Landstraße 3008 positionierten sich die zehn Kontrolleure, die sich je hälftig aus Ordnungspolizei und Polizei zusammensetzen, am Mittwochvormittag. Von 09.30 Uhr bis 12 Uhr führten sie dort mit einem Lasermessgerät Geschwindigkeitsmessungen durch. 35 Fahrzeugführer konnten sie dabei ertappen, die zu schnell unterwegs waren. Drei von ihnen kamen nicht mehr nur mit einem Verwarnungsgeld davon, sondern müssen ein Bußgeld zahlen und mit einem Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg rechnen. Der traurige Spitzenreiter unter ihnen schrammte dabei nur knapp an einem Fahrverbot vorbei. Mit 100 km/h bei erlaubten 60 km/h maßen die Kontrolleure seine Geschwindigkeit. 120 Euro Bußgeld und 1 Punkt wird im Bußgeldbescheid stehen, den er demnächst per Post von der Bußgeldstelle erhält.

Am Altenheim in der Friedberger Straße in Dortelweil konnten die Kontrolleure am Nachmittag, zwischen 13 und 15 Uhr, 38 Fahrzeugführer feststellen, die zu schnell unterwegs waren und dafür ein Verwarnungsgeld zahlen mussten.

Neben den Geschwindigkeitsverstößen konnten die Kontrolleure noch fünf Fahrzeuginsassen feststellen, die keinen Gurt angelegt hatten und zwei Fahrzeugführer, die das Handy während der Fahrt nutzten. Da die Kontrolleure bei neun Fahrzeugen Defekte bei der Fahrzeugbeleuchtung feststellten, ergeht hier noch einmal die besondere Bitte an alle Fahrzeugführer, die Funktionstätigkeit der Fahrzeugbeleuchtung zu überprüfen. Sehen und gesehen werden ist gerade bei dieser Jahreszeit ein wichtiger Faktor, um sicher im Straßenverkehr unterwegs zu sein.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell