Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

08.03.2019 – 14:29

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Mädchen fanden Bargeld ++ Kunstfiguren in Karben beschädigt ++ Dieb nutzt Katzenklappe ++ Reifen in Ober-Seemen zerstochen ++ Unfallflucht in Friedberg

Friedberg (ots)

Ehrliche Finderinnen machen es vor!

Butzbach: Da bleibt nur eines zu sagen: Toll gemacht! Ein dickes Lob spricht die Polizei zwei Mädchen (8 und 9 Jahre) aus, die gestern sehr aufmerksam und umsichtig gehandelt haben. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Butzbach fanden sie eine ganz Menge Bargeld - fast 1000 Euro waren es. Die Mädchen zögerten nicht lange, meldeten im Geschäft ihren Fund und ließen von dort die Polizei verständigen. Kaum hatte die Polizei die Geldscheine sichergestellt, meldete sich auch schon die Verliererin. Eine ältere Dame aus Butzbach hatte kurz vor ihrem Einkauf bei der Bank das Geld abgehoben (alles was sie für diesen Monat zur Verfügung hatte) und dann den Umschlag mit dem Geld verloren. Absolut erfreut über den Fund zeigte sie sich und ließ es sich nicht nehmen den ehrlichen Finderinnen einen Finderlohn als Belohnung zukommen zu lassen.

*

Unfallflucht

Friedberg: Auf der Kaiserstraße - in Höhe des Geschäftes Apollo Optik - parkte ein Würzburger am heutigen Freitag, zwischen 10.30 und 11.45 Uhr, seinen schwarzen Peugeot 308. Danach fand er eine Beschädigung an seinem PKW vor, die Reparaturkosten von rund 1200 Euro nach sich ziehen wird. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher.

*

Reifen zerstochen

Gedern: Zwei Reifen eines blauen Audi stachen Unbekannter zwischen 19.30 Uhr am Donnerstag und 01.30 Uhr am Freitag in der Gederner Straße in Ober-Seemen platt. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise.

*

Kunstfiguren am Brunnen beschädigt

Karben: Zur Verschönerung des Stadtbildes stellte die Stadt Karben im August letzten Jahres am Freundschaftsbrunnen mehrere Betonfiguren auf, die von freien Künstlern gefertigt wurden. Zwei der Figuren wurde nun der "Kopf" demoliert. Vermutlich durch Tritte und / oder Schläge mit einem Nothammer brachen Stücke aus einem Kopf, ein weiterer löste sich komplett. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf die Täter. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 1500 Euro.

*

Täter kamen durch die Katzenklappe

Nidda: Aus einem Wohnhaus Am Storz in Unter-Schmitten entwendeten Diebe diese Woche zwei E-Bike-Akkus und ein Fahrradnavi. Vermutlich gelang es den Tätern unter Zuhilfenahme der Katenklappe die Kellertür zu öffnen und so in die Kellerräume des Hauses zu gelangen. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell