Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-FB: Alkoholisierte Autofahrer in Friedberg und Rosbach ++ Sachbeschädigung auf Berufsschulgelände in Nidda ++ Betrüger versuchten es mit verschiedenen Maschen in der Wetterau

Friedberg (ots) - Kein Tag ohne Betrug

Wetteraukreis: Enkeltrickbetrüger in Ober-Mörlen und falsche Polizeibeamte in Bad Vilbel - tausende von Euro Beute konnten Betrüger alleine in dieser Woche schon in der Wetterau machen (wir berichteten). Ein Ende haben die Betrugsversuche damit aber leider noch lange nicht. Erst gestern Mittag erhielten wieder zahlreiche Bad Vilbeler Anrufe von vermeintlichen Verwandten oder angeblichen ehemaligen Kollegen, die angeblich dringend Geld benötigten. Bislang wurde glücklicherweise kein Fall bekannt, in dem die Betrüger erfolgreich waren. Mit einem falschen Gewinnversprechen gelang es Betrügern allerdings eine 40-jährige Florstädterin um ihr Geld zu bringen. Nachdem die Täter ihr am Dienstagnachmittag von einem Gewinn in Höhe von 29.000 Euro berichtet hatten, ließ sie sich davon überzeugen 900 Euro in Steem Karten zu bezahlen, um damit den angeblichen Geldtransport zu finanzieren. Ihr Geld wird die Florstädterin wohl nie wiedersehen. Die Polizei rät allen, die Anrufe erhalten, bei denen es um ihr Geld oder Wertsachen geht: Auflegen. Wer ein ehrliches Anliegen hat, der wird sich schriftlich bei Ihnen melden oder persönlich bei Ihnen vorstellig werden und sich dabei ausweisen können. Geld, Wertsachen oder Daten sollten niemals an Fremde übergeben werden. Und einer Sache können sich wirkliche Gewinner sicher sein: Sie müssen nichts vorab zahlen, um ihren Gewinn ausgezahlt zu bekommen.

*

Parkrempler mit 3,7 Promille

Friedberg: Der entstandene Sachschaden bei einem Unfall am Donnerstagabend, gegen 22 Uhr, in der Bismarckstraße hält sich mit rund 200 Euro in Grenzen. Der kleine Parkrempler, den eine 53-jährige Rosbacherin verursachte, hätte wohl jedem passieren können. Die bei ihr bei der Unfallaufnahme festgestellten 3,7 Promille, die der Atemalkoholtest anzeigte sind jedoch außergewöhnlich hoch. Die Folgen für die Rosbacherin: Sie musste mit zur Blutentnahme, ihr Führerschein wurde sichergestellt und sie darf bis auf weiteres kein fahrerlaubnispflichtiges Kraftfahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führen.

*

Sachbeschädigung auf Berufsschulgelände

Nidda: Über Mülltonnen kletterten Vandalen irgendwann am vergangenen Wochenende auf ein Flachdach eines Berufsschulgebäudes Am Langen Steg. Dort beschädigten sie den Blitzableiter und richteten damit einen Schaden von rund 1000 Euro an. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, bittet um Hinweise.

*

Im Kreisverkehr abgehoben

Rosbach: Schwer verletzt kam ein 35-jähriger Wöllstädter in der vergangenen Nacht mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Gegen 01 Uhr überfuhr er auf der Kreisstraße 11 auf seinem Weg in Richtung Wöllstadt den dortigen Kreisverkehr. Der PKW landete außerhalb der Fahrbahn auf dem Dach und beschädigte dabei einen Zaun. Das Auto musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden. Die Ursache für den Unfall könnte im festgestellten Wert des Atemalkoholtestes von fast 1,5 Promille liegen.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

Das könnte Sie auch interessieren: