PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

08.02.2019 – 14:17

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilung der Wiesbadener Autobahnpolizei: Lkw verliert geringe Menge Gefahrgut

Wiesbaden (ots)

Bundesautobahn 3, Tank- und Rastanlage Bad Camberg, Fahrtrichtung Köln, 08.02.2019, gg. 11.00 Uhr

(ho)Ein Lkw hat heute Vormittag auf dem Gelände der Tank- und Rastanlage Bad Camberg eine geringe Menge (maximal 0,1 bis 0,2 Liter) Gefahrstoff verloren. Durch die ausgetretene Flüssigkeit wurde niemand verletzt. Der Fahrer des mit über 22.000 Kilogramm beladenen Tank - Container -Fahrzeuges einer belgischen Spedition war auf der A 3 in Richtung Köln unterwegs und pausierte an der Tank - und Rastanlage. Dort stellte er fest, dass der Gefahrstoff aus dem Container seines Fahrzeuges tropfte, woraufhin er sofort die Feuerwehr verständigt. Es konnte verhindert werden, dass der Stoff in die Kanalisation gelangt, die ausgetreten Flüssigkeit gebunden und auslaufender Stoff aufgefangen wird. Um Gefahren für Personen auszuschließen wurde die Tank -und Rastanlage geräumt und gesperrt. Auswirkungen auf den fließenden Verkehr entstanden durch die Maßnahmen nicht. Versuche das Leck abzudichten misslangen, sodass nun der gesamte Inhalt des Containers in ein anderes Spezialfahrzeug umgepumpt werden muss. Wie lange diese Maßnahme andauert ist derzeit noch nicht abzuschätzen. Nach Angaben des zuständigen Kreisbrandinspektors besteht durch den austretenden Stoff keine Gefahr für die Öffentlichkeit. In Abstimmung mit der Straßenmeisterei und der Polizei konnte der Absperradius verringert werden, sodass die Auffahrt in Richtung Köln wieder genutzt werden kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen