Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-BO: Junge (12) aus Bochum vermisst - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Seit dem gestrigen Donnerstag, 21. Februar, gegen 16.15 Uhr wird Szymon K. (12) aus Bochum ...

16.01.2019 – 16:05

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI: Pressemitteilungen der Polizei für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis vom 16.01.2019

Wiesbaden (ots)

1. Fußgängerin bedroht - Festnahme, Wiesbaden, Borkumer Straße, 15.01.19, 13:55 Uhr,

(br) Die Wiesbadener Polizei hat gestern Mittag einen Mann festgenommen, kurz nachdem dieser eine Fußgängerin mit einem Messer bedroht haben soll. Die Frau war mit ihrem Hund in der Borkumer Straße spazieren, als sie unvermittelt von einem ihr unbekannten Mann scheinbar grundlos angesprochen wurde. Er soll ein Messer in der Hand gehalten und damit gedroht haben, sie zu verletzen. Die Spaziergängerin flüchtete in ihre Wohnung und verständigte sofort die Polizei. Dank einer detaillierten Beschreibung des Mannes, konnten fahndende Polizisten einen tatverdächtigen 48-Jährigen in der unmittelbaren Nähe festnehmen, bei dem sie auch eine Messerklinge fanden. Der geistig verwirrte Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen in eine psychiatrische Einrichtung gebracht, wo er zur weiteren Untersuchung bleiben musste.

2. Gestohlenes Fahrrad im Internet gefunden, Wiesbaden, Römerfeld, 15.01.19, 17:00 Uhr, (br) Die Suche nach gestohlenen Fahrrädern gestaltet sich für Geschädigte und Polizei oft als sehr schwierig und nicht immer ist sie sofort von Erfolg gekrönt. Nicht so gestern in Wiesbaden, als eine Frau ihr gestohlenes Zweirad im Internet in einer Kleinanzeige wiedererkannte. Sofort nahm die selbstbewusste Frau Kontakt mit dem vermeintlichen Fahrradbesitzer und der Polizei auf. Sie täuschte vor, Interesse an dem Fahrrad zu haben und konnte so die Adresse des Anbieters herausfinden. Nur eine Stunde nachdem sie das Angebot entdeckt hatte, standen anstatt einer möglichen Käuferin zivile Polizeibeamte in der Wohnung des Mannes und durchsuchten diese. Sie fanden nicht nur das zuvor gestohlene Fahrrad der Frau, sondern auch Diebesgut aus anderen Straftaten. Der 40-jährige Wohnungsinhaber wurde für weitere polizeiliche Maßnahmen auf eine Polizeiwache gebracht, durfte diese aber im Anschluss wieder verlassen. Er hat nun die Möglichkeit sich in einem Ermittlungsverfahren zu den Vorwürfen zu äußern.

3. Kontrollen im Rahmen "Gemeinsam Sicheres Wiesbaden" Wiesbaden, Innenstadt, 15.01.19

(br) In der Wiesbadener Innenstadt wurden am gestrigen Abend zahlreiche Kontrollen im Rahmen des Programms "Gemeinsam Sicheres Wiesbaden" durchgeführt. Über mehrere Stunden kontrollierte die Polizei verdächtige Personen und konnte zahlreiche Straftaten feststellen. Vier Ermittlungsverfahren mussten eingeleitet werden, nachdem bei Durchsuchungen geringe Mengen an Betäubungsmitteln aufgefunden wurde. Bei einer 17-jährigen Wiesbadenerin wurde neben Betäubungsmitteln auch ein Tierabwehrspray und ein Messer gefunden. Beide Gegenstände wurden sichergestellt. Ein 19-Jähriger aus Taunusstein steht seit gestern unter dem Verdacht des Ladendiebstahls und der Hehlerei. Bei ihm fand die Polizei Kleidungsstücke an denen noch Sicherungsetiketten hangen und für die er keine Rechnung vorlegen konnte.

4. Auto aufgebrochen, Lenkrad und Navi gestohlen, Wiesbaden, Hauberrisserstraße, 15.01.19, 20:00 - 23:00,

(br) Am gestrigen Abend kam es in der Hauberrisserstraße zu einem Einbruch in einen geparkten BMW, bei dem mehrere Fahrzeugteile ausgebaut wurden. Unbekannte Täter gelangten auf noch nicht bekanntem Weg in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses und gingen den dort geparkten BMW an. Sie schlugen eine Seitenscheibe ein und verschafften sich somit Zugang zum Fahrzeuginneren. Hier bauten sie diverse hochwertige Fahrzeugteile aus, unter anderem die Navigationseinheit und das Lenkrad. Die Garage des Hauses konnten sie im Anschluss wieder unbemerkt verlassen. Hinweise zu den noch unbekannten Einbrechern erbittet die Kriminalpolizei unter (0611) 345-0.

5. Zwei Wohnungen im gleichen Haus aufgebrochen, Wiesbaden, Varusstraße 15.01.19, 17:00 - 18:00 Uhr.

(br) Einbrecher sind im Verlauf des gestrigen Dienstages in zwei Wohnungen desselben Mehrparteienhauses eingestiegen. Zwischen 17:00 - 18:50 Uhr sind die ungebetenen Gäste in zwei Wohnungen des Hauses in der Varusstraße eingestiegen. Über die jeweiligen Balkone im Erdgeschoss gelangten die Täter über aufgehebelte Türen in die Räumlichkeiten und stahlen Bargeld und Schmuck von noch unbekanntem Wert. Hinweise zu verdächtigen Personen nimmt die Kriminalpolizei in Wiesbaden unter (0611) 345-0 entgegen.

6. Zwei Einbrüche in der Nachbarschaft, Wiesbaden, Lahnstraße/Dillstraße, 15.01.19, 15:30-21:25,

(br) In einem weiteren Stadtteil von Wiesbaden kam es nach ersten Vermutungen zu zwei Einbrüchen derselben Täter. Durch ein aufgehebeltes Fenster gelangen Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegedienstes, entwendet wurde aber soweit bisher bekannt geworden ist nichts. Im gleichen Zeitraum kam es unweit entfernt in der Dillstraße zu einem weiteren Einbruch. Auch hier verschaffte das Aufhebeln eines Fensters den Zutritt zu einer Wohnung. Aus dieser entnahmen die unbekannten Diebe hochwertigen Schmuck und entkamen ohne bemerkt zu werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet unter (0611) 345 - 0 auch hier um Mitteilung, zu verdächtigen Personen.

Rheingau-Taunus-Kreis

1. Hochwertige Werkzeuge aus Transporter gestohlen, Walluf, Niederwalluf, Odenwaldstraße, 15.01.2019, 18.30 Uhr bis 16.01.2019, 06.00 Uhr,

(pl)Autoaufbrecher drangen in der Nacht zum Mittwoch in Niederwalluf in den Innenraum eines geparkten VW Transporters ein und entwendeten hochwertige Werkzeuge und Arbeitsmaschinen des Herstellers Hilti im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Der aufgebrochene Transporter war zwischen 18.30 Uhr und 06.00 Uhr in der Odenwaldstraße abgestellt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

2. Geparktes Auto zerkratzt, Eltville, Sonnenbergstraße, 12.01.2019 bis 16.01.2019,

(pl)In der Sonnenbergstraße in Eltville haben unbekannte Täter zwischen Samstag und Dienstag die Beifahrertür und den rechten Kotflügel eines dort geparkten Mercedes zerkratzt. Der hierbei entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Eltville unter der Telefonnummer (06123) 9090-0 in Verbindung zu setzen.

3. Unfallflucht auf Parkplatz von Einkaufsmarkt, Idstein, Limburger Straße, 15.01.2019, 12.20 Uhr bis 13.07 Uhr,

(pl)Bei einer Unfallflucht auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Limburger Straße wurde am Dienstagmittag ein dort geparkter silberner Citroen Berlingo beschädigt. Die Geschädigte hatte ihren Wagen gegen 12.20 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt und musste dann bei ihrer Rückkehr gegen 13.10 Uhr die frischen Beschädigungen feststellen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell