PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

29.07.2019 – 14:12

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 29.07.2019

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Montag, 29.07.2019
  • Bild-Infos
  • Download

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Positive Bilanz: Lkw-Kontrollen auf den Autobahnen 3 und 45 - Bereiche Offenbach und Main-Kinzig

(aa) Erneut kontrollierten Beamte der Polizeiautobahnstation Langenselbold in der Nacht zum Montag Lastwagenfahrer auf den Parkplätzen entlang der Autobahnen 3 und 45, wobei die Bilanz dieser Abfahrtskontrolle positiv ausfiel. Dazu sagte Christian Kreß, Leiter der Polizeiautobahnstation: "Offensichtlich zeigen unsere regelmäßigen sonntäglichen Kontrollen Wirkung, denn alle Lkw-Fahrer waren verkehrstüchtig. Die durchgeführten Alkohol-Tests zeigten alle 0,0 Promille an." Zwischen 23 und 3 Uhr überprüften die Beamtinnen und Beamten 17 Brummis aus Deutschland, Russland, Polen, Rumänien und der Slowakei sowie aus der Türkei. Diese Kontrollen sind laut Kreß für die Verkehrssicherheit auf unseren Autobahnen unerlässlich und ein wichtiger Teil ihrer Arbeit.

2. Polizei bittet um Hinweise zu gesuchtem Opel mit auffälligen Aufklebern - Rodgau/Weiskirchen

(aa) Die Polizeistation Heusenstamm bearbeitet derzeit eine Unfallflucht, die sich bereits am Donnerstag, den 18. Juli 2019, gegen 17.25 Uhr, in der Daimlerstraße ereignet hat. Nachdem erste Ermittlungsansätze zu dem flüchtigen Opel Astra nicht zum Verursacher führten, liegen den Beamten nun neue Erkenntnisse vor. An dem Donnerstag war der Opel in nördlicher Richtung unterwegs und überholte in Höhe Anhalter Straße 1 zunächst einen Zweiradfahrer. Beim Wiedereinordnung stieß das Fahrzeug jedoch seitlich mit dem entgegenkommenden Skoda einer 37-jährigen Dreieicherin zusammen, wobei ein Schaden von etwa 400 Euro entstand. Der Verursacher hielt nicht an; an dem silbernen Opel (hatte MMK-Kennzeichen) wurde der linke Außenspiegel beschädigt. An dem Caravan waren auffällige goldfarbene Aufkleber angebracht, die von den Rückleuchten ausgehend die Form von Flammen beziehungsweise Flügeln haben. Die Polizei bittet nun um Hinweise, wo ein solches Fahrzeug gesehen wurde oder sich befindet. Diese werden unter der Rufnummer 06104 6908-0 erbeten.

3. Unfall: Kraftrad-Lenker und Sozius verletzt - Gemarkung Dreieich/Autobahn 661

(aa) Ein Kraftrad-Fahrer und sein Sozius wurden am Sonntagmittag bei einem Unfall auf der Autobahn 661 verletzt. Gegen 13 Uhr befuhr der 21-jährige Piaggio-Lenker nach ersten Erkenntnissen die Autobahn in Richtung Egelsbach und wollte an der Anschlussstelle Langen abfahren. Dabei geriet der Langenselbolder offenbar ins Schleudern und verlor die Kontrolle über den Motorroller. Der 21-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der 18 Jahre alte Mitfahrer aus Offenbach erlitt Kratzer am Arm, die im Krankenhaus medizinisch versorgt wurden. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt.

Bereich Main-Kinzig

1. Positive Bilanz: Lkw-Kontrollen auf den Autobahnen 3 und 45 - Bereiche Main-Kinzig und Offenbach

(aa) Erneut kontrollierten Beamte der Polizeiautobahnstation Langenselbold in der Nacht zum Montag Lastwagenfahrer auf den Parkplätzen entlang der Autobahnen 3 und 45, wobei die Bilanz dieser Abfahrtskontrolle positiv ausfiel. Dazu sagte Christian Kreß, Leiter der Polizeiautobahnstation: "Offensichtlich zeigen unsere regelmäßigen sonntäglichen Kontrollen Wirkung, denn alle Lkw-Fahrer waren verkehrstüchtig. Die durchgeführten Alkohol-Tests zeigten alle 0,0 Promille an." Zwischen 23 und 3 Uhr überprüften die Beamtinnen und Beamten 17 Brummis aus Deutschland, Russland, Polen, Rumänien und der Slowakei sowie aus der Türkei. Diese Kontrollen sind laut Kreß für die Verkehrssicherheit auf unseren Autobahnen unerlässlich ein wichtiger Teil ihrer Arbeit.

2. Kühe ausgebrochen - Schöneck/Büdesheim

(as) Montagmorgen meldete eine aufmerksame Mitteilerin gegen 6.50 Uhr zwei freilaufende Kühe im Bereich des dortigen Kindergartens. Beamte der Polizeistation Maintal machten sich auf den Weg und staunten nicht schlecht, als tatsächlich zwei ausgewachsene Milchkühe in der Schulstraße vor dem Eingangsbereich eines Versicherungsbüros standen. Mittels Pferdefutter konnten die Kühe kurzzeitig angelockt werden, jedoch währte diese Methode nicht lange. Deshalb wurde einer Kuh dann einen Strick um den Hals gelegt, um sie besser führen zu können. Als die Kühe dann jedoch losliefen, blieb dem Beamten keine andere Möglichkeit, als dem Duo zu folgen. Seine Streifenkollegin folgte den Kühen und ihrem Kollegen "unauffällig" im Einsatzfahrzeug. Gegen 7.50 Uhr konnte dann ein Bauer aus dem Main-Kinzig-Kreis ermittelt werden, dem die Milchkühe gehörten. Der Besitzer kam vor Ort und berichtete der Polizei, dass sein Vieh in der vergangenen Nacht ausgebrochen war. Die Kühe wurden eingefangen und wohlbehalten zurück in ihren Stall gebracht.

Offenbach, 29.07.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell