Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

11.04.2019 – 13:37

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Donnerstag, 11. April 2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Wer sah den Unfallhergang? - Offenbach

(aa) Am späten Mittwochnachmittag stießen in der Kaiserstraße in Höhe der Hausnummer 97 zwei BMW-Fahrzeuge zusammen; nun schildern beide Fahrer einen unterschiedlichen Unfallhergang. Nach ersten Erkenntnissen befuhren gegen 17.40 Uhr der 19-jährige 3er-Lenker und der 50 Jahre alte 5er-Fahrer hintereinander die Kaiserstraße. Dann kam es zum Zusammenstoß: Der BMW 316TI hat einen Front- und der BMW 525i nun einen Heckschaden. Unklar ist allerdings, wer zuvor wie an wem Vorbeigefahren ist. Daher werden Zeugen gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-5200 beim 2. Revier zu melden.

2. Wer touchierte den grünen Mini? - Zeugen gesucht! - Rodgau/Nieder-Roden

(aa) Wer am frühen Mittwochabend in der Frankfurter Straße unterwegs war, könnte Zeuge einer Unfallflucht geworden sein. Gegen 18 Uhr wurde in Höhe der Hausnummer 79 ein auf dem Parkplatz einer Bankfiliale abgestellter Mini angefahren. Dabei wurde die Fahrertür an dem grünen Mini zerkratzt. Der Verursacher jedoch kümmerte sich nicht um den Schaden von etwa 500 Euro und fuhr davon. Die Polizei Heusenstamm bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06104 6908-0.

3. Unfall: Fußgängerin bitte melden! - Dietzenbach

(aa) Eine Fußgängerin wurde am Dienstagnachmittag auf dem Fußgängerüberweg Theodor-Heuss-Ring/Masayaplatz von einem Auto erfasst und leicht verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen, insbesondere eine Frau die ebenfalls am Überweg gestanden und vermutlich den Unfall beobachtet hat. Gegen 16.50 Uhr fuhr ein 47-jähriger mit seinem Toyota im Kreisverkehr und verließ diesen auf Höhe des Masayaplatzes. Dort überquerte jedoch die 34-Jährige gerade den Überweg. Die Frankfurterin klagte anschließend über Schmerzen an der Schulter. Die unbekannte Zeugin stand wohl auf der gegenüberliegenden Seite des Zebrastreifens; sie war bei Eintreffen der Polizeistreife allerdings nicht mehr da. Diese Frau und weitere Zeugen werden gebeten, sich auf der Dietzenbacher Wache unter der Rufnummer 06074 837-0 zu melden.

4. Radfahrer bei Unfall verletzt, Verursacher flüchtete - Mühlheim

(av) Ein Radfahrer ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Büttnerstraße/Mozartstraße verletzt worden; der Unfallverursacher flüchtete. Gegen 18.50 Uhr fuhr der 26-Jährige mit seinem Fahrrad die Mozartstraße in Richtung Ludwigstraße entlang. Gerade, als er die Kreuzung mit der Büttnerstraße passieren wollte, kam von links ein in Richtung Ludwigsplatz fahrender Mercedes mit hoher Geschwindigkeit an, ignorierte die Vorfahrt des Radlers und fuhr über die Kreuzung. Dieser musste der A-Klasse mit getönten Scheiben und Offenbacher Kennzeichen ausweichen und stürzte dabei. Dabei verletzte er sich leicht. Zudem wurden sein Fahrrad und ein geparkter VW Polo beschädigt, gegen den er stürzte. Der Fahrer der A-Klasse setzte seinen Weg in Richtung Ludwigsplatz fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Daher hat die Polizei die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen und sucht nach Zeugen, die Angaben zu dem Verursacher machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06108 6000-0 auf der Wache in Mühlheim zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Zeugen nach Fahrzeugbrand gesucht - Hasselroth

(av) Auf dem Parkplatz der Friedrich-Hofacker-Halle brannte am frühen Donnerstag ein Auto; in diesem Zusammenhang sucht die Kriminalpolizei nach einem goldfarbenen SUV. Kurz vor 1 Uhr meldeten Zeugen, dass ein auf dem Parkplatz abgestellter Fiat Bravo brennen würde. Die Feuerwehr löschte den Brand. Nach ersten Erkenntnissen geht die Kriminalpolizei von Brandstiftung aus. Zeugen hatten kurz vor dem Brand einen goldfarbenen Geländewagen auf den Parkplatz fahren sehen, aus welchem zwei dunkel gekleidete Personen ausstiegen, sich am Fiat zu schaffen machten und dann anschließend wieder davonfuhren. Die Polizei fragt daher nach Zeugen, denen der goldfarbene SUV aufgefallen ist und die Angaben zu den Insassen machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

Offenbach, 11.04.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell