Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

15.03.2019 – 11:38

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 15.03.2019

Offenbach (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 15.03.2019

Erneuter Zeugenaufruf nach Festnahme eines 29-Jährigen - Hanau

(aa) Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei wenden sich nach Angriffen auf Passanten im Februar erneut an die Öffentlichkeit. Sie suchen noch Geschädigte und Zeugen, die bislang nicht ermittelt werden konnten. Hintergrund ist die Festnahme und die noch andauernde Untersuchungshaft eines 29 Jahre alten Mannes. Dieser wird verdächtigt, bereits am Samstag, 23. Februar 2019 und an dem Vortag mehrere Passanten angegriffen zu haben (wir berichteten). Die Staatsanwaltschaft und die Beamten des Fachkommissariats 35 bitten insbesondere eine ältere Fußgängerin, die der Beschuldigte gegen 14.30 Uhr im Bereich des "Post-Carres" in einen Blumenkübel gestoßen haben soll, sich zu melden. Weiterhin suchen die Ermittler dringend die Passanten, die gegen 15 Uhr in der Römerstraße einem Jogger zur Hilfe kamen, der ebenfalls von dem mutmaßlichen Täter angegriffen worden sein soll. Die Kriminalpolizei bittet nun die ältere Dame und die noch nicht namentlich bekannten Zeugen, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Offenbach, 15.03.2019, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung