PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

13.08.2021 – 14:03

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Festgenommener nach Ausnüchterung wieder entlassen + Weiterer Trickdiebstahl angezeigt + Schlechte Ausrede eines mutmaßlichen Diebes + VW macht sich selbstständig

Gießen (ots)

Pressemeldungen vom 13.08.2021:

Festgenommener nach Ausnüchterung wieder entlassen + Weiterer Trickdiebstahl angezeigt + Schlechte Ausrede eines mutmaßlichen Diebes + VW macht sich selbstständig

Lollar: Festgenommener nach Ausnüchterung wieder entlassen

Wie in der Nacht zum Freitag mitgeteilt, kam es am Donnerstagabend zu einem Polizeieinsatz, in dessen Folge ein 47 - Jähriger festgenommen wurde. Der Festgenommene verbrachte mehrere Stunden in einer Ausnüchterungszelle. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Die Ermittlungen hatten ergeben, dass der offenbar stark angetrunkene Lollarer mehrere Personen im Bereich der Waldstraße vermutlich mit einer Axt bedrohte und einen PKW beschädigt haben soll. Nach der Festnahme durchsuchten Beamte bei dem Mann und stellten eine sogenannte Softairwaffe sicher. Die Polizei sucht weitere Zeugen, denen möglicherweise der mit Äxten oder einer Softairwaffe bewaffnete Mann aufgefallen ist. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Sittenstrolch gesucht

Eine 47 - Jährige und deren Tochter hat ein Unbekannter am späten Donnerstagabend im Waldbrunnenweg belästigt. Der dunkelhäutige Mann hatte sich gegen 23.35 Uhr den beiden Personen genähert und die 47 - Jährige unsittlich berührt. Anschließend flüchtete er in Richtung des Wiesecker Weges. Er soll schlank, etwa 175 Zentimeter groß und zwischen 25 und 30 Jahre alt sein. Auffällig an ihm soll sein langärmliges geblümtes Hemd und ein mitgeführter schwarzer Rucksack mit roten Streifen sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Weiterer Trickdiebstahl angezeigt

In der Rodtbergstraße kam es bereits am Montag (26.7.21), zwischen 16.00 und 16.30 Uhr, zu einem weiteren Trickdiebstahl. Dem vorausgegangen war offenbar ein Ausbaldowern. Die unbekannten Frauen waren vermutlich einer 89 - Jährigen bis zu deren Wohnung gefolgt. An dem Wohnhaus der Seniorin angekommen, bot eine der beiden Täterinnen an, den Rollator in die Wohnung zu tragen. In der Wohnung angekommen, kam plötzlich eine weitere Unbekannte dazu. Offenbar lenkte sie die 89 - Jährige ab, während die erste Unbekannte die Wohnung nach Wertsachen durchwühlte. Mit Schmuck und Bargeld verschwanden die beiden Frauen wieder. Die erste Unbekannte soll etwa 30 Jahre alt, eine schmale Figur und gebrochen Deutsch gesprochen haben. Ihre Komplizin soll etwa 10 Jahre älter und deutlich kräftiger sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Beide Kennzeichen weg

Das vordere und hintere Kennzeichen eines Ford C-Max wurden am Donnerstag, zwischen 10.30 und 14.00 Uhr, in der Schlachthofstraße entwendet. Die beiden Schilder mit dem Aufdruck GI-DU842 wurden offenbar abmontiert und mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Schlechte Ausrede eines mutmaßlichen Diebes

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte am Freitag, gegen 02.00 Uhr, ein mutmaßlicher Dieb in der Fröbelstraße festgenommen werden. Der Verdächtige hatte offenbar ein unverschlossenes Fahrzeug geöffnet und den Innenraum nach Wertsachen durchsucht. Einer Zeugin fiel der auffällige Mann auf. Nachdem sie ihn ansprach, begegnete er, dass er indem Auto eine Leiche suchen würde. Anschließend ließ er die Sachen fallen und flüchtete. Eine Streife konnte den Mann festnehmen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Personenkontrolle führt zum Auffinden von Drogen

Am Lahnufer wurde am Donnerstagnachmittag ein auffälliger Mann von Polizeibeamten kontrolliert. Sie fanden bei ihm einen Beutel mit einer geringen Menge an Marihuana. Um die Identität festzustellen, wurde er mit zur Wache genommen. Dabei fanden die Beamten, in der Unterhose versteckt, weitere Beutel mit Drogen. Der 29 - Jährige Asylbewerber aus Eritrea wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Verkehrsunfälle:

Biebertal: Wegweiser beschädigt

Ein bislang Unbekannter beschädigte zwischen Mittwoch (04.August) 00.00 Uhr und Mittwoch (11.August) 11.45 Uhr einen Wegweiser auf der Landstraße 3061 und fuhr anschließend davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von 350 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Pohlheim: Außenspiegel eines VW touchiert

Zwischen Mittwoch (11.August) 18.00 Uhr und Donnerstag (12.August) 05.45 Uhr touchierte ein Unbekannter den Außenspiegel eines schwarzen VW Polo in der Straße "An den Gärten" in Watzenborn-Steinberg. Der Unbekannte fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 200 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Lich: Radfahrer von Bus angefahren

Am Donnerstag (29.Juli) befuhr ein 40-jähriger Radfahrer gegen 17.20 Uhr die Braugasse in Lich. Ein entgegenkommender Linienbus streifte dabei den Radler. Der 40-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Der Busfahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich mit der Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Rollerfahrer angefahren - Zeugen gesucht

Am Mittwoch (11.August) gegen 14.20 Uhr bog ein Unbekannter von einer Einfahrt auf die Frankfurter Straße in Richtung Südanlage ein und übersah dabei offenbar einen auf dem Bürgersteig kreuzenden 21-Jährigen Mann mit einem E-Scooter. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß. Nach einem kurzen Gespräch fuhr der Unbekannte weiter, ohne seine Kontaktdaten zu hinterlassen. Der 21-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Vermutlich fuhr der Unbekannte ein grünes Fahrzeug. Wer hat den Unfallhergang beobachtet und kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Honda im Gimpelweg beschädigt

Zwischen Mittwoch (11.August) 22.00 Uhr und Donnerstag (12.August) 11.30 Uhr beschädigte ein bislang Unbekannter im Gimpelweg einen geparkten Honda. Als die Besitzerin zu ihrem schwarzen Jazz zurückkam, war dieser auf der rechten Seite beschädigt. Der Unbekannte entfernte sich, ohne sich um den Schaden in Höhe von 700 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Wettenberg: Bei Parkmanöver BMW touchiert

2.000 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines BMW nach einer Unfallflucht von Donnerstag (12.August) in der Straße "Am Westpark". Vermutlich bei einem Parkmanöver beschädigte ein Unbekannter zwischen 10.00 Uhr und 12.45 Uhr den am Fahrbahnrand geparkten silberfarbenen BMW 118d auf der Fahrerseite. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Lollar: VW macht sich selbstständig

Am Donnerstag (12.August) gegen 12.50 Uhr hielt ein 32-jähriger Lollarer in einem VW im Rosenweg und stieg aus. Offenbar vergaß der Lollarer sein Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern und es machte sich selbstständig. An der Einmündung zum Lilienweg rollte der VW durch einen Vorgarten und gegen eine Mauer. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 14.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Zusammenstoß in der Heuchelheimer Straße

Ein 65-jähriger Mann aus Gießen in einem Peugeot befuhr am Donnerstag (12.August) gegen 14.15 Uhr den linken Fahrstreifen der Heuchelheimer Straße stadtauswärts. Ein 23-jähriger LKW-Fahrer befuhr den rechten Fahrstreifen in gleicher Richtung. Offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, wechselte der Peugeot-Fahrer auf den rechten Fahrstreifen. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

B3/Lollar: Ausweichmanöver führt zu Unfall

Am Donnerstag (12.August) gegen 16.20 Uhr befuhr ein 45-jähriger Mann mit einem LKW den Einfädelungsstreifen zur Bundesstraße 3 in Richtung Marburg und geriet auf die rechte Fahrspur der B3. Um einen Zusammenstoß zu verhindern musste ein 44-jähriger Mann, der auf der rechten Spur unterwegs war, nach links ausweichen. Bei dem Ausweichmanöver kam es zum Zusammenstoß mit dem VW einer 21-jährigen Frau aus Marburg. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

A45/Langgöns: Reifenplatzer

Ein 63-jähriger LKW-Fahrer befuhr Freitagnacht (13.August) gegen 4.30 Uhr die Bundesautobahn 45 in Richtung Hanau als plötzlich ein Reifen platzte und auf der Fahrbahn liegenblieb. Mehrere nachfolgende Verkehrsteilnehmer konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhren gegen den Reifen. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Gießen
Weitere Storys aus Gießen