PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

03.12.2020 – 15:24

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Einbrecher stehlen Schmuck++Betrüger ergaunert 1.500 Euro++Portemonnaie aus Auto gestohlen++Unfälle und Unfallfluchten

Gießen (ots)

Gießen: Einbrecher stehlen Schmuck

Im Spitzwegring brachen am Mittwoch (02. Dezember) zwischen 17.00 Uhr und 19.50 Uhr Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus ein. Nachdem der Einbruch über eine Terrassentür offenbar scheiterte, hebelten sie ein Fenster auf. Die Einbrecher durchsuchten ein Zimmer und entwendeten Schmuck. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf über 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Betrüger ergaunert 1.500 Euro

Ein Betrüger ergaunerte zwischen Donnerstag (26. November) und Montag (30. November) 1.500 Euro. Der Unbekannte rief einen 65-jährigen Mann an und teilte mit, dass der Gießener bei einem Gewinnspiel 94.900 Euro gewonnen hätte. Für die Auszahlung des Gewinns seien nun Notargebühren in Höhe von 1.500 Euro fällig. Das Opfer erwarb nach Aufforderung Google-Play-Karten und teilte dem Betrüger die entsprechenden Codenummern mit. Als der Unbekannte weitere 3.500 Euro forderte, wurde der Gießener misstrauisch. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor solchen Betrügern. Das Vorgehen ist bei den angeblichen Gewinnversprechen immer ähnlich. Vor einer Gewinnübergabe werden die Opfer dazu aufgefordert, eine Gegenleistung wie z. B. Anwalts- oder Notargebühren zu zahlen. Es erfolgt allerdings keine Gewinnauszahlung. Die Polizei rät:

Hinterfragen Sie sich stets, ob Sie bei einem Gewinnspiel teilgenommen haben.

Generell gilt: Ein seriöses Unternehmen wird die Gewinnausschüttung niemals an eine Bedingung, wie das Zahlen von Gebühren, knüpfen.

Zahlen Sie nie Geld, um einen vermeintlichen Gewinn zu erhalten.

Geben Sie keine persönlichen Daten wie Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder Ähnliches weiter.

Legen Sie sofort auf, wenn Sie die Seriosität des Anrufers anzweifeln und informieren Sie umgehend die Polizei.

Gießen: Portemonnaie gestohlen

Auf einen Geldbeutel aus einem Auto hatten es Unbekannte in der Grünberger Straße abgesehen. Sie öffneten zwischen 23.15 Uhr am Mittwoch und 00.40 Uhr am Donnerstag (03. Dezember) die Heckklappe eines Polos und stahlen das Portemonnaie. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Kabel durchgeschnitten

Unbekannte zerschnitten zwischen 17.30 Uhr am Freitag (27. November) und 09.00 Uhr am Montag (30. November) mehrere Daten-, Telefon- und Stromkabel auf einer Baustelle in einem Seniorenheim im Fortweg in Watzenborn-Steinberg. Der Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Wer hat im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Unfall im Begegnungsverkehr

Am Mittwoch (02.Dezember) gegen 19.10 Uhr befuhr ein 47-jähriger Mann in einem Bus die Landstraße 3131 von Dorf-Güll nach Garbenteich. Dabei kam dem Busfahrer in entgegengesetzter Richtung ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer entgegen und touchierte mit seinem Außenspiegel die linke, vordere Seite des Busses. Der Unbekannte fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 600 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Citroen beschädigt

1.000 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines Citroens nach einer Unfallflucht zwischen Montag (30.November) 19.00 Uhr und Dienstag (01.Dezember) 17.00 Uhr in der Rosengasse in Rödgen. Der braune Jumpy Space Tourer parkte am Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 34. Als der Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkam, war es an der Heckstoßstange beschädigt. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle und kam nicht seinen rechtlichen Pflichten nach. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Lich: Unfallflucht nach Auffahrunfall

Eine 21-jährige Frau aus Lich befuhr in einem Mazda am Mittwoch (02.Dezember) gegen 12.45 Uhr die Landstraße 3481 von Nieder-Bessingen nach Lich und beabsichtigte nach links zur Bundesstraße 457 zu fahren. Ein zunächst Unbekannter fuhr der Licherin dabei auf das Fahrzeug auf und entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Die Ermittlungen führten zu einem 66-jährigen Mann aus dem Landkreis Gießen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

A485/Gießen: Unfall mit zwei LKW

Donnerstagnacht (03.Dezember) gegen 01.00 Uhr befuhren ein 56-jähriger LKW-Fahrer und ein 36-jähriger LKW-Fahrer die Bundesautobahn 485 von Butzbach in Richtung Marburg. Zwischen den der Anschlussstelle Licher Straße und Grünberger Straße kam es zum offenbar Konflikt zwischen den beiden LKW-Fahrern. Anschließend stieß der 36-Jährige nach seinem Überholvorgang mit dem LKW des 56-jährigen zusammen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 2.500 Euro. Wer hat das Unfallgeschehen beobachtet und kann Angaben zu dem Hergang machen? Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Gießen: Peugeot touchiert

Zwischen Montag (30.November) 18.00 Uhr und Dienstag (01.Dezember) 06.40 Uhr touchierte ein bislang Unbekannter einen in der Wolfstraße geparkten Peugeot. Als die Besitzerin zu ihrem schwarzen 206 zurückkam, war dieser an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 250 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Sabine Richter

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen