Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

03.06.2020 – 11:10

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Nach Einbruchserie im Stadtgebiet Gießen landet Einbrechertrio in Untersuchungshaft

Gießen (ots)

   -- 

Gießen: Im Zusammenhang mit Einbrüchen und Autoaufbrüchen im Stadtgebiet Gießen nahmen Ermittler der Kriminalpolizei drei dringend Tatverdächtige fest. Ein Haftrichter ordnete für die 18, 19 und 21 Jahre alten Männer Untersuchungshaft an.

Insgesamt drei Aufbruchserien am 17.05.2020, 20.05.2020 sowie am vergangenen Wochenende beschäftigten die Ermittler des Einbruchskommissariates der Gießener Kriminalpolizei. Die Täter drangen in Lokale, Dönerläden, Eisdielen und auf E-Zigaretten spezialisierte Läden ein. Zudem verzeichneten die Polizisten eine außergewöhnliche Zunahme an Autoaufbrüchen. Abgesehen hatten es die Täter auf schnelle Beute: Bargeld, Unterhaltungselektronik, E-Zigaretten oder sogenannte Liquids. Eine genaue Aufstellung der von den Dieben erbeuteten Wertsachen liegt derzeit noch nicht vor.

In der Nacht von Sonntag (31.05.2020) auf Montag (01.06.2020) schlugen die Täter erneut in einer Pizzeria, einer Apotheke, einem Döner, einer Bäckerei sowie einem Laden für E-Zigaretten zu. Außerdem meldeten sich im Laufe des Montags etwa 15 Anwohner der Licher Straße und der Anneröder Siedlung, weil deren Fahrzeuge in der besagten Nacht aufgebrochen und durchwühlt worden waren.

Eine aufmerksame Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes an der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rodheimer Straße beobachtete am Montagabend drei junge Männer, die in einem Gebüsch in der Nähe des Einganges offenbar etwas versteckten. Sie Informierte die Gießener Polizei, die das aus Algerien stammende Trio an der Pforte festnahm. Die Männer hatten in dem Gebüsch einen kleinen Bunker angelegt, der unter anderem mit Beute aus den vornächtlichen Einbrüchen gefüllt war. Bei einem der Männer entdeckten die Ermittler außerdem einen größeren Bargeldbetrag.

Das Trio verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam in der Ferniestraße. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde es gestern (02.06.2020) einem Richter am Amtsgericht Gießen vorgeführt. Der ordnete für alle drei Männer Untersuchungshaft an. Sie sitzen derzeit in Untersuchungshaftanstalten ein.

Die Ermittler gehen momentan davon aus, dass die jungen Männer ihre Beutezüge in wechselnder Besetzung durchführten. Sie prüfen derzeit, ob weitere Taten auf ihr Konto gehen.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen