Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

21.08.2019 – 14:34

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 21.08.2019: Gießen: Weitere Kontrollen im Zuge des Konzeptes Sicheres Gießen führen zu mehreren Festnahmen

POL-GI: Pressemeldungen vom 21.08.2019:




Gießen: Weitere Kontrollen im Zuge des Konzeptes Sicheres Gießen führen zu mehreren Festnahmen
  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

Weiter ihre Wirkung zeigen die vielen und intensiven Ermittlungen im Zuge des Einsatzkonzeptes "Sicheres Gießen". Auch am Dienstag waren Beamte der Polizeidirektion Gießen in der Innenstadt unterwegs. Unterstützt wurden sie von Polizisten der Bereitschaftspolizei in Lich. Letztendlich führten die Maßnahmen zur Aufklärung mehrerer Straftaten und zu insgesamt drei Festnahmen.

Um die Mittagszeit waren offenbar zwei Asylbewerber aus Syrien auf Diebestour in der Innenstadt. Nach ersten Mitteilungen entwendeten sie aus zwei Kaufhäusern Sachen im Wert von etwa 500 Euro. Dabei befanden sich Kleidungsstücke und Schmuck. Im Zuge der schnell eingeleiteten Fahndung konnten die beiden Personen wenig später durch Beamte der Bereitschaftspolizei aus Lich in der Gießener Innenstadt festgenommen werden. Die beiden Asylbewerber hatten neben dem Diebesgut noch Scheren und Kneifzangen dabei. Offenbar wurde damit die vorhandene Diebstahlssicherung durchtrennt.

Noch am gleichen Mittag kontrollierten die Ordnungshüter in den Lahnwiesen eine sechsköpfige Personengruppe. Bei der routinemäßigen Überprüfung stellte es sich heraus, dass drei Männer aus dieser Gruppe per Haftbefehl gesucht wurde. Es handelt sich allesamt um Georgier. Gegen einen 27 - Jährigen Asylbewerber lag ein Haftbefehl zur Abschiebung vor. Die zweite festgenommene Person im Alter von ebenfalls 27 Jahren sowie ein Landsmann im Alter von 29 Jahren wurden festgenommen, da gegen sie bereits Haftstrafen verhängt worden waren.

Auch in den nächsten Tagen sind weitere größere Kontrollmaßnahmen im Rahmen des Konzeptes Sicheres Gießen geplant.

Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen