Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-NE: Vermisste 13-Jährige - Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche

Dormagen, Grevenbroich (ots) - Bereits seit Dienstagmorgen (14.5.) wird die 13-jährige Chantal R. vermisst. ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

23.04.2019 – 16:53

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 23.04.2019: Kontrollen am Lahnufer+++Sittenstrolch festgenommen+++Mit falschen Zwanzigern bezahlt+++Auseindaertzungen mit Eisenstange und Messer

Gießen (ots)

Gießen: Kontrollen am Lahnufer

Durch erneute und zielgerichtete Kontrollen konnten Beamte der Polizeistation Gießen Nord am Samstagnachmittag am Lahnufer in Gießen einen 19 - Jährigen festnehmen. Vorausgegangen waren die fast täglichen Kontrollmaßnahmen der Gießener Polizei. Bei den Maßnahmen fiel den Beamten ein 19 - Jähriger Asylbewerber aus Algerien, der sich im Bereich des Steges aufhielt, auf. Bei der Überprüfung der Person stellte es sich heraus, dass er sich illegal in Deutschland aufhält. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten etwa 57 Gramm Haschisch. Der Verdächtige wurde festgenommen und tags darauf auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen beim Haftrichter vorgeführt. Ein Haftbefehl wurde erlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Festnahme eines Sittenstrolchs

Am frühen Freitagmorgen konnten Polizeibeamte einen mutmaßlichen Sittenstrolch in der Gießener Innenstadt festnehmen. Gegen 02.40 und gegen 04.50 Uhr hatte eine männliche Person Frauen im Seltersweg und am Berliner Platz zunächst angesprochen und nach dem Weg gefragt. Kurz danach berührte er sie unsittlich und flüchtete. Nach dem zweiten Vorfall am Berliner Platz konnte eine Streife Dank eines Zeugenhinweises den Verdächtigen, einen 18 - jährigen Asylbewerber aus Afghanistan, festnehmen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Mit falschen Zwanziger bezahlt

25 falsche 20 - Euro Scheine haben Kriminalbeamte am Freitag sichergestellt. Die Scheine wurden offenbar durch einen 29 - jährigen algerischen Asylbewerber in den Umlauf gebracht. Ein aufmerksamer Gaststättenbesitzer in Gießen hatte am frühen Freitagmorgen die Polizei verständigt. Vermutlich hatte eine männliche Person Getränke mit gefälschten 20 - Euro - Scheinen bezahlt. Bei den Ermittlungen stellte es sich dann heraus, dass der 29 - Jährige offenbar mit einer weiteren männlichen und aus Algerien stammenden Person die Gaststätte in der Troppauer Straße betreten hatte. Dort sollen die Blüten von den beiden Männern dann auch in Spielautomaten gesteckt worden sein. Die Beamten fanden weitere Blüten bei dem 29 - Jährigen und in einem Spielautomaten. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Eisenstange auf den Kopf bekommen

In der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße kam es am Montagnachmittag zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einem 19 -Jährigen aus Gambia und einem 25 - Jährigen Algerier. Offenbar nahm der 25 - Jährige dabei eine Eisenstange und schlug diese auf den Kopf seines Widersachers.

Gießen: Offenbar mit Messer verletzt

In die Klinik musste ein 28 - Jähriger aus Eritrea am frühen Dienstagmorgen gebracht werden. Offenbar hatte er gegen 03.20 Uhr in der Lange Ortsstraße in Rödgen einen Streit mit einem 27 - Jährigen Asylbewerber aus Eritrea. Dabei soll ihn der 27 - Jährige mit einem Messer verletzt haben.

Gießen: Mehrere Türen aufgebrochen

In der Otto-Behagel-Straße haben Einbrecher am letzten Wochenende einen Schaden von mehreren tausend Euro angerichtet. Die Unbekannten hatten sich zunächst Zugang in das Universitätsgebäude verschafft. In dem Gebäude hebelten sie dann mehrere Türen auf und holten sich neben einem Drucker auch Bargeld. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Reiskirchen: 78 - Jährige schnell wiedergefunden

Nach wenigen Stunden wurde am Samstagabend bei Reiskirchen eine 78 - Jährige wohlbehalten wiedergefunden. Die Frau war zu Fuß unterwegs und wurde von Verwandten bei der Polizei als vermisst gemeldet. Da sie dringend auf Medikamente angewiesen war, fahndeten mehrere Streifen nach ihr. Knapp vier Stunden später meldete sich eine Zeugin und führte eine Streife zu der Frau in der Nähe einer Straße. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Pohlheim: Einbruch in Bürogebäude

In Garbenteich, Am Pfahlgraben, sind Einbrecher am späten Sonntagabend offenbar durch das Dach eingestiegen. Die Täter hatten sich Zugang in das Bürogebäude verschafft. Ob etwas fehlt, ist derzeit noch unklar. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Grünberg: Drei Handys in der Parkanlage Brunnental entwendet

Gleich drei Handys wurden am Donnerstagnachmittag in der Parkanlage "Brunnental" in Grünberg entwendet. Zunächst hatte eine gruppe von vier Personen die beiden 26 und 22 Jahre alten Personen angesprochen und nach Drogen gefragt. Als dies von den beiden Männern verneint wurde, nahmen das Quartett die drei dort auf dem Tischen liegenden Handys und flüchtete. Sie nahmen noch einige Meter die Verfolgung auf. Dabei wurden sie aber mit einem Schlagring und einem Messer bedroht. Die Diebe konnten dann unerkannt entkommen. Die vier Diebe sollen zwischen 160 und 180 Zentimeter groß sein. Alle vier sollen helle Hautfarbe haben und ca. 25 Jahre alt sein. Auffällig sollen, so die Zeugen, die schlechten Zähne eines der Täter sein. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Rollerfahrer leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 69 - Jähriger Rollerfahrer am Samstagmorgen im Schiffenberger Weg. Der Rollerfahrer war stadteinwärts unterwegs, als ein 69 - Jähriger mit seinem Auto wenden wollte. Offenbar hatte der Gießener den Rollerfahrer übersehen. Durch die Vollbremsung stürzte der 69 - Jährige und verletzte sich. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Laubach: Unfallflucht in Ruppertsburg

Ein unbekanntes Fahrzeug fuhr am vorletzten Montag (15.4.2019) gegen den Gartenzaun eines Anwesens in der Mönchsgasse in Ruppertsburg und verursachte einen Sachschaden von ca. 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne die Personalien zu hinterlassen oder eine Schadensregulierung in die Wege zu leiten. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Unfallflucht in der Bahnhofstraße

Ein grauer Opel Astra wurde am Sonntag, zwischen 16.00 und 18.15 Uhr, von seiner 51-jährigen Besitzerin am rechten Fahrbahnrand in der Bahnhofstraße in Grünberg geparkt. Ein vorbeifahrender Unbekannter streifte mit seinem PKW den Astra und verursachte einen Schaden von ca. 800 Euro. Das unbekannte Fahrzeug bzw. dessen Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Pflichten als Verursacher nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Laubach: Unfallflucht in Wetterfeld

Zwischen Sonntagabend und Dienstagmittag wurde ein schwarzer Audi A 4 vor dem Anwesen Herrenhausgasse 32a in Wetterfeld geparkt. Als der 30-jährige Besitzer zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass ein unbekanntes Fahrzeug den linken Außenspiegel touchiert und beschädigt hatte. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden von ca. 500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen