Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

24.01.2019 – 15:42

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 24.01.2019: Parfum mitgenommen+++Hunde verbellen Einbrecher+++Radfahrerin mehrere Meter mitgeschliffen+++Brand im Wohnhaus mit hohem Schaden

Gießen (ots)

Gießen: Parfum mitgenommen

In einem Kaufhaus im Seltersweg hat ein 35 - Jähriger am Mittwochabend Kosmetika im Wert von etwa 75 Euro "eingesteckt". Zuvor hatte er offenbar die Diebstahlssicherung entfernt. Zeugen konnten beobachten, wie der Asylbewerber aus Marokko vor dem Kaufhaus die gerade entwendeten Gegenstände in den Rucksack eines mutmaßlichen Komplizen steckte. Beide Personen konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Damenrad weg

Ein Damenrad der Marke Cube wurde am letzten Wochenende in der Sieboldstraße entwendet. Die Unbekannten hatten ein Schloss geknackt und das Rad im Wert von etwa 900 Euro mitgehen lassen. Die Zeugen fanden an dem Tatort noch das beschädigte Schloss. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mann beschädigt Firmenwand

Ein auffällig großer Mann hat offenbar am Mittwochmorgen die Wand eines Firmengebäudes in der Europastraße beschädigt. Der Unbekannte hatte sich zuvor offenbar widerrechtlich auf dem Firmengelände aufgehalten. Er wurde dann von dem Grundstück verwiesen. Wenig später soll er Zierleisten von der Hauswand abgerissen haben. Er soll einen hellen Mantel getragen haben und mindestens 190 Zentimeter groß sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Hunde verbellen Einbrecher

In der Straße Sommerberg haben Unbekannte offenbar das Weite gesucht. Die Täter hatten am Mittwochvormittag eine Terrassentür eines Wohnhauses aufgebrochen. Offenbar bekamen dies die beiden Hunde mit und bellten. Die Einbrecher flüchteten wahrscheinlich danach ohne Beute. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Wettenberg: Brand im Wohnhaus

In der Ludwig-Rinn-Straße in Launsbach kam es am Mittwochmorgen zu einem Brand. Dabei entstand ein Schaden von etwa 100.000 Euro. Dabei wurde die Bewohnerin, eine 58 - Jährige, leicht verletzt und musste wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in einer Klinik behandelt werden. Das Feuer brach in dem Obergeschoss aus. Die Ermittlungen sollen nun ergeben, ob es sich um eine Brandstiftung handelt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Handys entwendet

Im Seltersweg sind unbekannte Personen am frühen Mittwochmorgen in ein Handygeschäft eingestiegen. Die Täter hatten eine Tür aufgebrochen und die Räume betreten. Mit mehreren Handys verschwanden die Diebe wieder. Der Wert der entwendeten Sachen steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Hoher Schaden am PKW verursacht

In der Gießener Schlachthofstraße haben Unbekannte am letzten Samstag an einem 1er BMW einen hohen Schaden angerichtet. Die Unbekannten hatten die komplette Seite des PKW zerkratzt. Der Schaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Staufenberg: Viel mitgenommen

Im Staufenberger Weg in Mainzlar haben Unbekannte zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen eine Garage leergeräumt. Die unbekannten hatten die Garage gewaltsam geöffnet und daraus neben zwei Rennrädern und einem Mountainbike auch ein Kennzeichen eines Anhängers mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Laubach: 13 - Jähriger geschlagen und getreten

Auf einem Schulgelände in der Friedrich-Keller-Straße hat eine bislang unbekannte Person am Dienstagmittag einen 13 - Jährigen verletzt. Der Täter hatte das Kind geschlagen und getreten. Der 13 - Jährige erlitt Verletzungen am Kopf und am Oberkörper. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Unfallmeldungen:

Lich/B457: Wendemanöver endet in Unfall

Aufgrund eines Rückstaus auf der Bundesstraße 457 wollte am Mittwochnachmittag zwischen Lich und Gießen wenden. Gegen 15.20 Uhr fuhr ein 55-jähriger Fahrer aus Staufenberg auf einen verkehrsbedingten Rückstau in Richtung Gießen zu. Offenbar wollte er nicht länger warten und fuhr mit seinem Audi auf die Gegenfahrbahn, um zu wenden. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW Kombi, dessen 42-jähriger Fahrer in Richtung Lich unterwegs war. An den Autos entstand Schaden in Höhe von 11.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Buseck: Radfahrerin mehrere Meter mitgeschliffen

Bei einem Verkehrsunfall von Mittwochabend wurde eine 58-jährige Radfahrerin mehrere Meter durch ein Auto mitgeschliffen. Glücklicherweise verletzte sie sich nur leicht. Die 58-Jährige befand sich gegen 20.00 Uhr auf dem Mollbornsweg in Richtung Ulmenring. Sie hielt wegen der Regelung "Rechts vor Links" an der Kreuzung Mollbornsweg/Ecke Bergstraße an, um eine von rechts in den Mollbornsweg abbiegende 34-Jährige Fahrerin aus Buseck einbiegen zu lassen. Die Buseckerin fuhr vermutlich mit ihrem Opel zu weit links und erfasste dabei die Radlerin. Mehrere Meter wurde die 58-jährige mitgeschliffen. Ein hinzugezogener Rettungswagen brachte die Leichtverletzte in ein Krankenhaus. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 450 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Langgöns/A45: Hyundai kommt von der Straße ab

Bei einer Übergangsstelle von drei auf zwei Fahrstreifen auf der A45 kam am Mittwochmittag, gegen 12.45 Uhr, kam der Hyundai eines 61-jährigen Fahrers von der Fahrbahn ab. Der 61-Jährige war auf der linken Fahrspur in Richtung Dortmund unterwegs. Als er auf die mittlere Fahrspur wechseln wollte, verliert er offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und streifte mit seiner linken Autoseite die Mittelleitplanke. An seinem Auto entstand in etwa 8000 Euro Schaden. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei in Butzbach unter 06033/70435010.

Unfallfluchten:

Linden: VW und Skoda in der Wilhelmstraße beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Dienstagabend (22. Januar) zwischen 19.00 und 23.40 Uhr zwei in der Wilhelmstraße am Fahrbahnrand geparkte Autos. Der geparkte rote VW UP und der schwarze Skoda Fabia haben mehrere Kratzer am linken Kotflügel, Außenspiegel und Stoßfänger. Die Polizei stellte Fremdlack am Skoda sicher. Der Schaden wird auf über 4000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Unbekannter Zeuge nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht nach einer Verkehrsunfallflucht von Sonntag zwischen 17.00 und 18.00 Uhr nach einem Zeugen, der ein Unfallgeschehen in der Hauptstraße beobachtet hat. Nach bisherigen Erkenntnissen beobachtete der Zeuge, wie offenbar ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen in Hauptstraße geparkten schwarzen 5er BMW beim Vorbeifahren beschädigte und zunächst weiterfuhr. Kurz vorm Ortsausgang hielt der Verursacher an und stieg aus seinem Auto, um es sich anzusehen. Er stieg wieder ein und flüchtete, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der Zeuge meldete sich anschließend bei einem Café-Betreiber nahe des Unfallortes, um über das Geschehene zu berichten. Er drückte dem Betreiber einen Zettel mit dem Kennzeichen des BMW und dem Verursacherfahrzeug- ausländisches Kennzeichen (vermutlich rumänisch) in die Hand. Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Zeugen und nach weiteren Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Rotes Auto nach Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht von Mittwochabend, gegen 21.00 Uhr, sucht die Polizei nach einem roten länglichen Auto. Eine Zeugin berichtete der Polizei, dass ein unbekannter Autofahrer rückwärts gegen einen in der Danziger Straße geparkten schwarzen Renault Megane fuhr. Anschließend flüchtete der Verursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden am hinteren linken Radkasten des Megane in Höhe von 300 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Reiskirchen: Unfall im Begegnungsverkehr

Gegen 18.45 Uhr kam es Mittwochabend auf der Kreisstraße 37 zur seitlichen Berührung zwischen einem aus Richtung Saasen kommenden schwarzen Audis und eines entgegenkommenden unbekannten Verkehrsteilnehmers. Der Audi Fahrer wich nach rechts aus und touchierte die Leitplanke. Der Unbekannte fuhr einfach weiter, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei schätzt den Schaden am Audi auf über 7000 Euro ein. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Langgöns: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht nach einer Verkehrsunfallflucht von Mittwochnachmittag im Rottweg nach einer Frau, die Angaben zu einem Fahrer des Verursacherfahrzeugs machen könnte. Der durch den Unfall beschädigte graue VW stand nur 15 Minuten auf dem Parkplatz eines Supermarktes. Der Verursacher streifte offenbar den VW bei einem Parkmanöver am Kühlergrill. Anschließend stieg er aus, schaute sich den Schaden an und fuhr danach einfach davon. Ein Zeuge konnte das Geschehen beobachten und informierte den Besitzer des VW. Während des Gesprächs kam eine Frau dazu und erzählte, dass sie offenbar den Fahrer kennen würde. Sie nannte seinen Vornamen und wo er sich oft aufhalten würde. Offensichtlich hatte die Dame es sehr eilig und stieg schnell in einen weißen Kastenwagen, so dass sich der Besitzer ihre Personalien nicht notieren konnte. Es wird darum gebeten, dass sich die Frau mit dem weißen Kastenwagen bei der Polizei meldet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen