Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

23.01.2019 – 15:12

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 23.01.2019: Auf Marktplatz 78 - Jährigen attackiert+++Ladendiebe festgenommen+++22-Jährige unsittlich berührt

Gießen (ots)

Gießen: Auf dem Marktplatz Personen attackiert - Polizei sucht Zeugen

Nach einem Mann, der vor etwa zwei Wochen einen 78 - Jährigen verletzte und offenbar auch andere Personen beleidigte, sucht die Gießener Polizei. Der ungepflegt wirkende Mann soll sich am Montag, 07.01.2019, gegen 12.20 Uhr, vor einer Bäckerei am Markplatz aufgehalten haben. Dabei soll er laut herumgeschrien haben und auf den 78 - Jährigen losgelaufen sein. Er traf den Mann mit dem Kopf und brachte ihn zu Boden. Der Gießener fiel dabei auf den Boden und wurde leicht verletzt. Der Angreifer soll den 78 - Jährigen danach noch beleidigt haben. Der Mann soll etwa 185 Zentimeter groß sein und lange dunkelbraune Haare sowie eine Halbglatze haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Dreister Ladendieb erwischt

Ein dreister Ladendieb wurde Anfang des Jahres beim Stehlen einer Puppe in einem Fachgeschäft in der Sonnenstraße erwischt. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits die gleiche Puppe im Wert von jeweils 16 Euro zweimal im vergangenen Jahr gestohlen. Trotz Hausverbot betrat der bereits bekannte 43-Jährige Gießener am 14. Januar erneut das Geschäft und hatte wieder diese Puppe im Visier. Er konnte mit dem Diebesgut das Gebäude verlassen. Ihn erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl und Hausfriedensbruch.

Lollar: Festnahme nach Ladendiebstahl

Zwei Personen nahm die Polizei nach einem Ladendiebstahl von Dienstagmittag (22. Januar) in einem Warengeschäft in der Rothstraße fest. Bei dem festgenommenen Duo handelt es sich um Asylbewerber (20 und 23 Jahre alt) aus Albanien. Mit einem weiteren - bisher unbekanntem Tatverdächtigen - hatten sie es auf hochpreisigen Alkohol abgesehen. Einer konnte bereits im Geschäft durch einen Ladendetektiv festgehalten werden, der andere auf der Flucht durch die alarmierte Polizei. Der dritte Tatverdächtige ist nach wie vor flüchtig. Der 20-jährige Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der 23-Jährige führte die Polizei auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen beim Richter vor. Der Richter ordnete Untersuchungshaft an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Rucksack aus Fahrradkorb gestohlen; Zeugenaufruf

Unbekannte entwendeten Montagabend (21. Januar, 17.00 Uhr) im Bereich des Stadtgebietes einen Rucksack aus einem Fahrradkorb. Eine 68-Jährige radelte vom Wiesecker Weg über die Marburger Straße zur Galerie Neustädter Tor. Der Rucksack lag ungesichert im hinteren Fahrradkorb. Plötzlich bemerkte sie das Fehlen des Rucksacks samt Mobiltelefon und Geldbörse. Das Diebesgut hatte einen Wert von etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: 22-Jährige unsittlich berührt

Ein Unbekannter hat Sonntagfrüh gegen 03.15 Uhr eine 22-jährige Frau von hinten unsittlich berührt. Die junge Frau befand vor einer Gaststätte in der Ludwigstraße. Plötzlich berührte sie ein Unbekannter. Sie drehte sich um und sprach zwei hinter ihr hergelaufenen Männer an. Die Polizei sucht nach diesen Männern. Beschreibung: Ein Mann war etwa 30 Jahre alt und 1.70 m groß. Er sprach Deutsch mit starkem Akzent und hatte eine normal schlanke Figur. Seine dunklen kurzen Haare waren nach vorne hoch gegelt. Er trug einen Schal und einen grauen Mantel (verm. Trenchcoat). Der zweite Mann sprach nur Englisch (mit Akzent), war etwa 35 Jahre alt und ungefähr 1,65 m groß. Er hatte kurze dunkle Haare (teilweise grau) und einen korpulenteren Bauch. Er trug ebenfalls einen Mantel (dunkel/verm. grau). Wer hat das Geschehen beobachtet? Wem sind diese Männer aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Grünberg: Nötigung im Straßenverkehr endete in eine tätliche Auseinandersetzung

Dichtes Auffahren, Hupen und Lichthupe kann rechtlich als Nötigung im Straßenverkehr ausgelegt werden. In einem Fall von Dienstagabend führte es letztendlich auch noch zur tätlichen Auseinandersetzungen zwischen zwei Männern. Ein 34-jähriger Mann fuhr in der Gießener Straße mit seinem Audi hinter einem 50-jährigem Autofahrer. Der 50-jährige war offenbar zu langsam unterwegs, so dass der Audi Fahrer den Vorausfahrenden dicht auffuhr und diesen an hupte. Darüber hinaus nutze er ebenfalls die Lichthupe. Beide hielten anschließend auf dem Parkplatz eines Discounters in der Gießener Straße an. Offenbar war der 50-jährige ziemlich verärgert und es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung. Plötzlich schlug der 50-Jährige dem 34-Jährigen offenbar ins Gesicht, er zückte ein Messer und hielt es drohend hoch. Ein weiterer Mann mischte sich ein und beleidigte den 34-Jährigen. Die Polizei sucht nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Heuchelheim: Einbruch in Wohnhaus

Die an der Rückseite eines Wohnhauses gelegene Terrassentür haben Unbekannte am Dienstag, zwischen 07.30 und 19.30 Uhr, in Heuchelheim aufgebrochen. Die Täter hatten dann verschiedene Räume des Wohnhauses, das sich in der Kropbachstraße befindet, durchsucht. Mit Bargeld und Schmuck flüchteten die Täter. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Unfallmeldung:

Linden/A485: Mittelleitplanke touchiert

Bei einem Überholmanöver auf der Autobahn 485 übersah offenbar ein 66-jähriger Kombifahrer aus Gießen einen von Langgöns kommenden Golf Cabrio. Der 66-Jährige kam Mitwochfrüh gegen 00.20 Uhr mit seinem Auto vom Südkreuz und war ich Richtung Marburg unterwegs. Kurz nach dem Wechsel von der Auffahrt auf die rechte Fahrspur der A485 wollte er ein vor ihm fahrendes Winterdienstfahrzeug überholen. Er übersah offenbar das Cabrio eines 23-jährigen Gießener, der auf der linken Spur fuhr. Der 23-Jährige bremste, um ein Auffahren zu vermeiden, stark ab und zog sein Auto nach links. Dabei touchierte er die Mittelleitplanke. Am Golf entstand Sachschaden in Höhe von 2400 Euro.

Rabenau: "Abschlepper" rollt gegen Mauer

Ein offenbar nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichertes Abschleppfahrzeug verursachte einen Unfallschaden an einer Mauer in Höhe von 60000. Aufgrund eines Auftrages stellte der Fahrer den LKW am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr in der Steinbergstraße ab. Plötzlich rollt das Abschleppfahrzeug los und prallt gegen eine Mauer eines unbewohnten Hauses.

Unfallfluchten:

Rabenau/Grünberg:

Entweder auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in Rabenau oder Grünberg ereignete sich zwischen Samstagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, und Sonntagmittag, gegen 13.00 Uhr, eine Unfallflucht. Der Besitzer eines schwarzen Opel Astra stellte einen frischen Schaden an der hinteren Stoßstange seines Autos fest. In der fraglichen Zeit war der Astra auf den Rewe-Parkplätzen in der Straße An der Mühle in Londorf sowie im Hegweg in Grünberg geparkt. Der Schaden wird auf über 1500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Gießen: Heller Kleinwagen nach Flucht gesucht

Die Polizei sucht nach einer Verkehrsunfallflucht von Montagmittag (21. Januar) nach einem hellen Kleinwagen. Der Unbekannte befand sich mit seinem Auto auf einer Linksabbiegerspur des Kreuzungsbereiches Grünberger Straße/Georg-Elstner-Straße/ Rödgener Straße in Richtung Stadtmitte. Plötzlich wechselte der Unbekannte seine Fahrspur und wollte weiter geradeaus fahren. Ein nachfolgender 25-jähriger Hondafahrer bremste ab und eine Golf-Fahrerin fuhr auf den Honda auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von 3500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallgeschehen bzw. zum hellen Kleinwagen machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Hyundai in Parkhaus beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Mittwoch vergangener Woche (16. Januar) einen in einem Parkhaus der Lahnstraße abgestellten grauen Hyundai. Der Schaden an der Stoßstange hinten rechts entstand offenbar zwischen 04.10 und 16.15 Uhr und ist in etwa 500 Euro hoch. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: PKW mit rumänischem Kennzeichen gesucht

In der Hauptstraße in Leihgestern kam es am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, zu einer Unfallflucht. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass der Fahrer eines PKW, an dem sich rumänische Kennzeichen befunden haben sollen, offenbar für die Beschädigung an dem 5 er BMW verantwortlich sein soll. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Unfallflucht in der Magdeburger Straße

In der Magdeburger Straße beschädigte ein Unbekannter die Heckstoßstange eines am rechten Fahrbahnrand geparkten weißen Polos. Der Kleinwagen befand sich dort von Donnerstagabend (17. Januar), gegen 21.00 Uhr, und Dienstagmittag (22. Januar), gegen 12.00 Uhr. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden in Höhe von etwa 600 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Grünberg: Schild umgefahren

Am Montagvormittag fuhr gegen 09.30 Uhr ein Unbekannter auf dem Parktplatz eines Supermarktes im Hegweg gegen ein Firmenschild. Das Schild knickte dabei um. Der Fahrer setzte sein Auto anschließend ein Stück zurück und fuhr vom Parkplatz des REWE-Marktes, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand Schaden von 750 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Grünberg: Nach Unfallflucht silberfarbenes Auto gesucht

Am Dienstagmorgen bog gegen 07.30 Uhr ein Unbekannter von der Schulstraße nach rechts in die Rabegasse ab. Dort überquerte eine 11-jährige Schülerin die Straße. Der Unbekannte erfasste mit seinem Auto das junge Mädchen und schleuderte sie zu Boden. Die Schülerin verletzte sich dabei leicht. Der Autofahrer flüchtete, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Bei dem Auto könnte es sich um ein silberfarbenen Opel handeln. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401/91430.

Sabine Richter Pressesprecherin

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
<