Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

13.08.2018 – 17:01

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 13.08.2018: Leichtkraftrad brennt - Wechselfallendiebe unterwegs - Geschlagen, getreten und bestohlen - Polizeibeamte nach Festnahme beleidigt

Gießen (ots)

Gießen: Brand verursacht hohen Schaden

In der Alicenstraße kam es am Samstagmittag zu einem Brand eines Leichtkraftrades. Bei dem Feuer, das der Polizei gegen 12.15 Uhr gemeldet wurde, wurde in der Folge noch das angrenzende Wohnhaus beschädigt. Dabei wurde auch ein Wintergarten beschädigt. Ersten Ermittlungen nach könnte es sich um eine Brandstiftung handeln. Das mutmaßlich angezündete Krad stand in einem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses, nur wenige Meter von der Hauswand entfernt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Wechselfallendiebe unterwegs

In einem Elektrogeschäft in der Gottlieb-Daimler-Straße haben sogenannte Wechselfallendiebe am Donnerstagnachmittag 250 Euro erbeutet. Die Diebe hatten die Kassiererin beim Kauf eines Laptops so abgelenkt und das Geld unbemerkt eingesteckt. Nach wenigen Minuten kamen sie zurück und wollten den Laptop wieder umtauschen. Da jedoch ein Umtausch nur möglich war, wenn die Personalien angegeben werden, verschwanden die beiden Täter mit dem Laptop wieder. Erst später fiel der Diebstahl auf. Der erste Täter soll einen dunklen Teint und ein Bugs Bunny T-Shirt getragen haben. Sein Komplize soll kräftiger sein und ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Escobar" getragen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Geschlagen, getreten und bestohlen

Auf das Bargeld und ein Handy hatten es sechs Personen am Sonntag, gegen 02.30 Uhr, in der Grünberger Straße abgesehen. Die Unbekannten hatten einen 21 - jährigen Asylbewerber aus Afghanistan zunächst mit einem Messer bedroht. Danach sollen die Täter den 21 - Jährigen auf den Boden geworfen haben und dann auf ihr Opfer eingeschlagen und eingetreten haben. Mit Bargeld und einem Handy verschwanden sie dann in unbekannte Richtung. Später kam es dann in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße zu einer Bedrohung der mutmaßlichen Täter gegenüber ihrem vorherigen Opfer. Die Polizei konnte später, nach einem Hinweis des Sicherheitsdienstes, fünf der sechs Verdächtigen festnehmen. Die algerischen Asylbewerber wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Gießen: Polizeibeamte beleidigt

Mit einer Jacke, die er am Samstag, gegen 04.20 Uhr, aus einer Gaststätte im Seltersweg entwendet hat, wollte ein 20 - Jähriger aus Heuchelheim verschwinden. Der Besitzer der Jacke hatte das Ganze mitbekommen und wollte den mutmaßlichen Dieb festhalten. Dabei soll der dann versucht haben, auf den Geschädigten einzuschlagen. Als Polizeibeamte eintrafen und ihn festnahmen, beleidigte er sie mehrfach. Gegen den 20 - Jährigen wurden dann gleich zwei Strafanzeigen gefertigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in der Ludwigstraße

Aus einem Gebäude in der Ludwigstraße haben Unbekannte zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmittag ein Regal und einen Wäscheständer entwendet. Die Unbekannten hatten ein Fenster zu einem Kellerraum aufgebrochen und dann mehrere Zimmer durchsucht. Anschließend verschwanden sie dann mit dem eher ungewöhnlichen Diebesgut in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Autos in der Lahnstraße aufgebrochen

Gegenüber den Stadtwerken in Gießen haben Unbekannte zwischen Mittwoch und Sonntag einen Opel Mokka aufgebrochen. Sie entwendeten eine Brille und hinterließen einen Schaden von etwa 1.000 Euro. In unmittelbarer Nähe wurde noch ein zweites Auto im gleichen Zeitraum aufgebrochen. Dabei erbeuteten die Diebe mehrere Gegenstände. Teile des Diebesgutes wurden in der Nähe wieder aufgefunden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Fahrraddieb festgenommen

Einen mutmaßlichen Fahrraddieb hat eine Streife der Gießener Wachpolizei am frühen Samstagmorgen in der Straße "Zu den Mühlen" in Gießen festgenommen. Zeugen hatten gegen 03.00 Uhr mitbekommen, wie ein Unbekannter offenbar versuchte, Fahrräder aus einem Fahrradständer zu entwenden. Als die Streife auftauchte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Nach kurzer Verfolgung konnte der 21 - Jähriger Verdächtige festgenommen werden. Der Wettenberger wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Hohen Schaden am PKW angerichtet

Im Asterweg haben Unbekannte zwischen Freitagabend und Samstagmorgen an einem Opel Astra einen Schaden von etwa 2.000 Euro verursacht. Die Unbekannten hatten in Watzenborn-Steinberg die gesamte Beifahrerseite mit einem Gegenstand zerkratzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Gießen/B49: BMW kommt von der Fahrbahn ab

10.000 Euro Sachschaden hinterließ ein Verkehrsunfall am Freitagnachmittag, 10. August, gegen 19.00 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Gießen in Fahrtrichtung Wetzlar. Ein 25-jähriger Fahrer aus Limburg war mit seinem BMW auf der B49 in Richtung Wetzlar unterwegs. Plötzlich verlor er aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Auto, kollidierte nach rechts gegen die Leitplanken und kam nach 100 Metern zum Stehen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Radfahrer kracht gegen Auto

Im alten Steinbacher Weg parkte am Freitagnachmittag, 10. August, gegen 17.00 Uhr ein 21-jähriger Fahrer aus Biebertal seinen schwarzen Fox in linksseitig am Fahrbahnrand gelegene Parklücke. Ein nachfolgender Radfahrer kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen, prallt gegen den Fox und verletzt sich dabei leicht. An dem Auto des 21-Jährigen entstand Schaden in Höhe von 2500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Rückwärtsrollender Corsa beschädigt zwei Autos

Ohne die Handbremse ausreichend anzuziehen stellte eine 39-jährige Lindenerin ihren Opel Corsa am Samstagvormittag, 11. August, gegen 09.45 Uhr auf einem Parkplatz eines Discounters in der Rodheimer Straße ab. Das Auto machte sich nach einiger Zeit selbständig und rollte rückwärts gegen zwei geparkte Autos - einen Daimler und BMW. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf fast 9000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Buseck: Zusammenstoß an Kreuzung

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Ford Galaxa und VW Passats kam es Freitagvormittag, 10. August, gegen 15.45 Uhr im Kreuzungsbereich des Oberstruths und Mollbornwegs. Eine 40-jährige Fahrerin aus Buseck fuhr mit ihrem Galaxy auf der Straße "Oberstruth von der Bergstraße kommend in Richtung Buchenweg. Im Kreuzungsbereich stieß die 40-Jährige mit Ihrem Auto gegen einen von rechts kommenden schwarzen Passat. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von fast 10000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Reiskirchen/A45: Astra-Fahrer mit 2 Promille auf Autobahn unterwegs

Ein offenbar unter Alkoholeinfluss stehender 39-jähriger Fahrer aus Bad Emstal fuhr am Freitagmittag, 10. August, gegen 13.40 Uhr bei der Ausfahrt Reiskirchen aus Frankfurt kommend von der A5 ab und wollte nach links auf die B49 abbiegen. Dabei übersah der 39-Jährige einen verkehrsbedingt stehenden Seat Ibiza zu spät und fuhr darauf an. Die hinzugezogenen Ordnungshüter bemerkten Alkoholgeruch bei dem Astra Fahrer, nahmen den Betrunkenen zwecks Blutprobenentnahme auf die Wache und stellten seinen Führerschein sicher. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei in Butzbach unter 06033/70435010.

Lich: Windschattenfahrer zu dicht an Radfahrer

Offensichtlich viel zu dicht ist am Sonntagvormittag, 12. August, gegen 09.20 Uhr ein 31-jähriger Rennradfahrer aus Butzbach einem Rad fahrenden Vordermann auf der L3481 zwischen Münsterer Kreuz in Richtung Münster aufgefahren. Der 31-Jährige wollte den Windschatten seines Vordermannes nutzen, touchierte diesen und stürzte zu Boden. Ein Krankenwagen brachte den leicht verletzten Radler aus Butzbach in ein Krankenhaus. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Unfallflucht:

Gießen: Parkrempler verursacht 1000 Euro Sachschaden

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Freitagvormittag, 10. August, zwischen 10.00 Uhr und 11.30 Uhr einen auf dem Parkplatz der Familienbildungsstätte in der Straße "Wingert" abgestellten weißen Skoda Octavia hinten. Der Verursacher flüchtete, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell