Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 13.06.2018: Viele Mängel bei Auto und Fahrer festgestellt - Dieb mit Klautasche unterwegs - Festnahme nach Drogenverkauf - Zwei Fälle von Homejacking in Lich

Gießen (ots) - Gießen: Streife kontrolliert verkehrsunsicheres Auto

Dumm gelaufen ist es für einen 33 - jährigen Autofahrer aus Nidda am Dienstagnachmittag in der Licher Straße in Gießen. Der Fahrer eines blauen Ford Focus war der Streife wegen mehrere Mängel aufgefallen: angefangen von einer zersplitterten Windschutzscheibe, über herunterhängende Fahrzeugteile bis zu einer defekten Auspuffanlage. Bei der Kontrolle des 33-Jährigen stießen die Beamten auf weitere "Mängel". Zunächst stellte es sich heraus, dass der Autofahrer keine Fahrerlaubnis hatte. Dazu ergaben sich noch Anhaltspunkte dafür, dass er vor der Fahrt Drogen zu sich genommen hatte. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Letztlich kommen auf ihn mehrere Strafverfahren zu. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Dieb mit Klautasche unterwegs

Mit einer eigens offenbar zum Stehlen präparierten Tasche war ein 24 - jähriger Asylbewerber aus Algerien am Dienstag, gegen 18.00 Uhr, in einem Kaufhaus am Seltersweg unterwegs. Der Verdächtige hatte offenbar Schuhe im Wert von etwa 200 Euro in die Tasche gesteckt. Zwei Zeugen hatten jedoch etwas davon mitbekommen und den mutmaßlichen Dieb außerhalb des Geschäftes festgehalten. Mit einem Faustschlag versuchte der Algerier dann, einen Zeugen fern zu halten und im Besitz des Diebesgutes zu bleiben. Während eines Gerangels auf dem Boden kam der zweite Zeuge zu Hilfe und setzte dabei Pfefferspray ein. Anschließend gelang es dem Verdächtigen, zu fliehen. Das Diebesgut ließ er liegen. Im Zuge der Ermittlungen gelang es jedoch, den 24 - Jährigen in der Nähe festzunehmen. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Festnahme nach Drogenverkauf

Wegen Verdacht des Drogenhandels wurde ein 20 - Jähriger Asylbewerber aus Marokko am Dienstagnachmittag in Gießen festgenommen. Offenbar hatte er Marihuana im Bereich der Bahnhofstraße veräußert. Die Beamten konnten in der Nähe geringe Mengen an Drogen sicherstellen. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lich: Homejacking - Fall in der Ricarda - Huch - Straße - Zwei Autos weg

Gleich zwei hochwertige Autos haben Unbekannte am Mittwoch, zwischen 00.00 und 05.30 Uhr, in der Ricarda - Huch - Straße in Lich mitgehen lassen. Die Unbekannten hatten zunächst an einem Wohnhaus eine Terrassentür gewaltsam geöffnet. Offenbar zielgerichtet holten sich die Einbrecher aus dem Haus die Autoschlüssel eines Audi RS 6 und eines Audi A 5 sowie weitere Wertsachen wie eine Geldbörse. Mit den beiden Schlüsseln öffneten und starteten die Unbekannten dann offenbar die beiden PKW. Die Polizei fahndet nach einem entwendeten grauen Audi A 5 Sportback mit den Kennzeichen GI-NJ5000 sowie einem entwendeten schwarzen Audi RS6 Avant mit den Kennzeichen FB-TJ6000. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Staufenberg: Täter noch verfolgt

Entkommen konnte ein Dieb am Mittwochmorgen in Mainzlar. Der Unbekannte hatte sich am Tarjanplatz an einem VW Golf zu schaffen gemacht. Offenbar entwendete er mehrere Gegenstände wie einen Schlüsselbund und lief weg. Ein Zeuge hatte das Ganze mitbekommen und den Dieb noch mit einem Auto verfolgt. Im Bereich der Mainzlarer Straße konnte er ihn entdecken. Wenig später verlor er ihn jedoch wieder aus den Augen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbrecher in der Ludwigstraße

Noch vor dem ersten Einbruchversuch wurde ein Unbekannter am Dienstag, gegen 06.00 Uhr, überrascht. Der Unbekannte war an einem Mehrfamilienhaus in der Ludwigstraße auf einen Sockel geklettert, um von dort ein gekipptes Fenster zu öffnen. Eine Bewohnerin wurde auf den Einbruch aufmerksam und ging an das Fenster. Als der Einbrecher sie entdeckte, sprang er nach unten und landete auf einem Gartenstuhl und auf einem Gartentisch. Möglicherweise verletzte er sich dabei. Der Unbekannte soll etwa 20 Jahre alt und etwa 165 Zentimeter groß sein. Er soll einen hellblauen Blouson und eine lange Stoffhose getragen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lollar: Einbruchsversuch auf dem Discounter

Von oben wollten Unbekannte in einen Discounter im Aulweg in Lollar eindringen. Die Unbekannten kletterten am Montagabend auf das Dach und entfernten dort mehrere Ziegel. Anschließend machten sie sich offenbar an der Dachkonstruktion zu schaffen. Aus bislang unbekannten Gründen flüchteten die Unbekannten dann aber ohne Beute in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Unfallflucht in der Wilhelmstraße

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Montag, 11. Juni zwischen 08.00 und 15.00 Uhr einen auf einem Parkplatzgelände einer Bildungseinrichtung abgestellten grauen Audi. Der Sachschaden hinten links am PKW des 44-jährigen Geschädigten wird auf 400 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

Das könnte Sie auch interessieren: