Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

27.04.2018 – 16:50

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 27.04.2018: Überfallversuch am Spargelfeld - Auf Beamten losgegangen - Stein auf den Kopf bekommen

Gießen (ots)

Wettenberg: Überfallversuch am Spargelstand

Mit einem Messer bedroht wurde ein Verkäufer in einem Spargelverkaufsstand in der Wetzlarer Straße in Krofdorf-Gleiberg. Der Unbekannte stand am Freitag (27.4.2018), gegen 09.45 Uhr, plötzlich vor dem Stand und bedrohte den 24 - Jährigen mit einem Messer. Er forderte dann den Inhalt der Kasse. Der 24 - Jährige schubste den Räuber jedoch weg und verständigte über den Notruf die Polizei. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Täter soll schmal sein und ein "knochiges" Gesicht haben. Seine Größe schätzt der Zeuge auf mindestens 190 Zentimeter. Er soll eine schwarze Daunenkapuzenjacke und eine Kargo - Hose getragen haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Auf Polizeibeamten losgegangen

Nachdem es am Donnerstag, gegen 22.00 Uhr, am Marktplatz zu einer Rangelei gekommen war, wurde einem 30 - Jährigen ein Platzverweis erteilt. Anschließend ging der 30 - Jährige auf einen Polizeibeamten los und versuchte, ihn zu treten. Dabei bedrohte er auch den Beamten. Der Mann konnte aber dann festgenommen werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Stein auf den Kopf bekommen

Am Donnerstag, gegen 19.00 Uhr, kam es in der Marburger Straße offenbar zu einer Attacke mittels eines Steins. Offenbar bekam ein 33 - Jähriger aus Eritrea einen größeren Stein auf den Kopf. Als Täter konnte ein 22 - jähriger Asylbewerber aus Eritrea ermittelt werden. Worum es bei dem Streit ging, ist bislang nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Schmuckstücke an der Wieseck gefunden - Besitzer gesucht!

Ein Zeuge hat am vergangenen Samstag (21.4.2018) mehrere Schmuckstücke am Ufer der Wieseck im Bereich der Alicenstraße gefunden. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Silber- und Modeschmuck. Möglicherweise wurden die Schmuckstücke dort nach einem Diebstahl abgelegt. Die Polizei konnte bislang keine Hinweise zu dem Besitzer erlangen. Dabei sind insbesondere drei auffällige Ketten. Zum einen eine Halskette mit einer Art Herzform; zum anderen zwei Kettenhänger mit einem Schwan und einem größeren Kreuz. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Pohlheim: Die Falschen erwischt

Ein 16 - Jähriger und seine Freundin waren am Donnerstag, gegen 20.45 Uhr, offenbar zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort. Der Jugendliche war auf einem Roller in der Straße "Am Dorfgemeinschaftshaus" in Holzheim unterwegs, als er von einem Auto bedrängt wurde. Nachdem der 16 - Jährige anhielt, schlugen und traten die fünf Insassen auf ihn ein. Als er seinen Helm absetzte, sagte einer der Angreifer "Das ist er nicht". Anschließend stiegen die Fünf wieder in das Auto und fuhren in unbekannte Richtung davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Auto in der Ringallee beschädigt und weggefahren

Einen beträchtlichen Schaden hat ein Unbekannter am Donnerstag, zwischen 07.30 und 10.00 Uhr in der Ringallee hinterlassen. Der Unbekannte hatte einen Ford Focus an der hinteren linken Seite beschädigt. Trotz Schadens von 2.000 Euro fuhr der Verursacher davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Rechte Fahrzeugseite beschädigt

In der Philipp-Reis-Straße in Gießen kam es am Mittwoch, zwischen 09.45 und 11.40 Uhr, zu einer Unfallflucht. Der VW Touran war in diesem Zeitraum auf einem Parkplatz einer Kfz.-Werkstatt abgestellt. Offenbar kam ein anderes Fahrzeug gegen die rechte Seite des PKW. Anschließend fuhr der Fahrer davon und hinterließ einen Schaden von etwa 2.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Fernwald: Hauswand beschädigt und davon gefahren

Ein Laster kommt möglicherweise für eine Unfallflucht in der Nacht zum Donnerstag in der Schulstraße in Fernwald in Frage. Das Fahrzeug war offenbar gegen die die Wand eines Wohnhauses gekommen. Dabei wurde auch ein Regenrohr beschädigt. Der Schaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell