Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

POL-DN: 62-Jähriger aus Inden/Lamersdorf vermisst - Hinweise erbeten!

Inden (ots) - Seit Montag wird aus einem Seniorenheim in Inden/Lamersdorf ein 62 Jahre alter Mann vermisst. ...

28.12.2018 – 08:53

Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Sachbeschädigung - Diebstahl - Raub - Kirchendieb

Fulda (ots)

Steine gegen Haus geworfen

Petersberg - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (27./28.12.), gegen Mitternacht, beschädigten Unbekannte ein Wohnhaus in der Mambachstraße. Zunächst warfen sie mit Steinen oder Flaschen gegen die Scheiben einer Wohnung des Mehrfamilienhauses und beschädigten diese. Etwa zeitgleich befüllten sie mehrere Flaschen mit einer brennbaren Flüssigkeit, stopften Mullbinden als Dochte hinein und zündeten sie im Vorgarten des Hauses an. Sie verschwanden noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizei.

Busfahrer beraubt

Ehrenberg - Am frühen Donnerstagmorgen (27.12.), gegen 05.00 Uhr, beraubten zwei junge Männer einen Busfahrer an der Bushaltestelle in Wüstensachsen. Nach den Angaben des geschädigten Fahrers betraten die beiden offensichtlich alkoholisierten Männer den Bus und es kam zum Streit über den Fahrpreis. Während der Fahrer einen der aggressiven Männer aus dem Bus schieben wollte, griff der andere in die Buskasse und entnahm daraus Bargeld. Anschließend geriet er mit dem Busfahrer in ein Gerangel und entkam schließlich mit seiner Beute und seinem Mittäter. Beide Männer waren etwa 25 Jahre alt und 170 Zentimeter groß. Einer war von kräftiger Gestalt, blonden kurzen Haaren und trug als Oberbekleidung lediglich ein rotes T-Shirt und Blue-Jeans. Der Zweite hatte eine unauffällige Statur und war dunkel gekleidet.

Einbrecher in Seniorenpflegeeinrichtung

Hünfeld - Eine Seniorenpflegeeinrichtung in der Mackenzeller Straße war das Ziel von Dieben im Zeitraum vom 21. Dezember bis 27. Dezember. Durch eine Fluchttür gelangten sie in die Räumlichkeiten und stahlen aus dem Aufenthaltsraum ein Fernsehgerät. Ob sie weitere Sachen mitnahmen ist noch nicht bekannt.

Diebsstahl aus Kirchen - Täter ermittelt

Burghaun - Am zweiten Weihnachtsfeiertag hatte ein bis dahin unbekannter Dieb um die Mittagszeit aus der Kirche in Hünhan zwei sakrale Gegenstände entwendet (wir berichteten). Am Donnerstagvormittag (27.12.) fiel in der Kirche in der Stadtstraße in Burghaun ein junger Mann auf, der die Altarbibel in seinen Rucksack gepackt und in der Kirche gemütlich gefrühstückt hatte. Als er auf sein Verhalten angesprochen wurde, verließ er fluchtartig die Kirche. Dabei führte er einen etwa zwei Meter langen Wanderstab mit sich. Aufgrund von Zeugenaussagen gelang es den Beamten der Polizeistation Hünfeld den Dieb noch am selben Tag zu identifizieren und seinen Aufenthaltsort in einem Hünfelder Stadtteil zu ermitteln. Dort fanden sie neben der Bibel aus Burghaun auch die sakralen Gegenstände, die er in den Tagen zuvor aus zwei weiteren Kirchen in Hünhan und Hünfeld-Rückers gestohlen hatte. Das Motiv, des als Betäubungsmittelkonsumenten bekannten 29-Jährigen, ist noch nicht bekannt.

Diebe stehlen Geld aus Kasse

Großenlüder - Am Donnerstagnachmittag (27.12.), gegen 15.15 Uhr, betraten eine Frau und ein Mann die Lottoannahmestelle am Marktplatz. Da sie offenbar der deutschen Sprache nicht mächtig waren oder diese nicht sprechen wollten, machten sie der anwesenden Mitarbeiterin mit Gesten klar, dass sie ein Rubbellos kaufen und dies mit einem 50 Euro Schein bezahlen wollten. Als die Geschädigte die Kasse öffnete, lief der Mann um den Tresen herum und griff sich daraus ein Bündel Geldscheine. Zwar gelang es der Angestellten ihm einige Geldscheine wegzunehmen, dennoch entkam das Pärchen mit einer Beute in Höhe von mehreren hundert Euro. Die beiden Personen waren von südländischer Erscheinung, der Mann etwa 40-50 Jahre alt und 180 Zentimeter groß. Er hatte dunkle, kurze Haare und war dunkel gekleidet. Seine Begleiterin war etwa 35-40 Jahre alt und 160-165 Zentimeter groß. Sie hatte ihre offensichtlich dunklen Haare heller gefärbt und zum Pferdeschwanz zusammengebunden.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Martin Schäfer Leiter Pressestelle Tel.: 0661 / 105-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Fulda (0661-105-1011)
Bad Hersfeld: (06621-932-131)
Vogelsberg: (06641-971-130)
E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell