Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Osthessen

19.11.2018 – 13:13

Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Polizei Bad Hersfeld kontrollierte Lkw und Sattelzüge mit Weihnachtsbäumen

POL-OH: Polizei Bad Hersfeld kontrollierte Lkw und Sattelzüge mit Weihnachtsbäumen
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Hersfeld (ots)

BAD HERSFELD - "Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie schön sind deine Blätter....", dies scheint nicht nur das Motto eines der bekanntesten Weihnachtslieder zu sein, auch das Kontrollteam des Regionalen Verkehrsdienstes der Bad Hersfelder Polizei merkte nun, dass es nun mit großen Schritten auf Weihnachten zu geht.

In den letzten Wochen fielen ihm nämlich vermehrt Sattelzüge auf, deren Planen nach außen beulten und sich nach unten bauchig verbreiterten. Ein Blick auf die Ladepapiere erklärte dann vieles. Die Fuhrunternehmen aus Bulgarien holten die Weihnachtsbäume und Tannenzweige in Dänemark ab und verteilen diese im gesamten Bundesgebiet. Die Bäume und Zweige wurden lose und per Hand auf die Ladefläche gestapelt und lagen dort völlig ungesichert. Eine Sicherung mittels Spanngute war nicht möglich, da sonst Äste abbrechen würden. Da es sich bei den Aufliegern lediglich um Standardaufbauten handelte, hat die Plane keine ladungssichernde Eigenschaft, sondern dient lediglich dem Wetterschutz. In einem Fall hatten sich die 22 Tonnen Zweige durch die Fahrtbewegungen dermaßen gesetzt, dass sich die Breite des Aufliegers von den erlaubten 2,55 m auf 2,80 m verbreitert hatte.

Allen Sattelzügen wurde die Fahrt untersagt. Neben dem Aufwand, die Ladung vor Ort umzuladen, wird bei der Bußgeldstelle in Kassel die Einziehung des Wertes der Taterträge angeregt. Hintergrund ist, dass sich die Begehung von Ordnungswidrigkeiten für die Unternehmen nicht lohnen darf. Der errechnete Einziehungsbetrag der bislang drei Verfahren beträgt insgesamt 9.700 Euro.

Rückfragen bitte an:
Manfred Knoch, Pressesprecher, Tel.: 06621/932-131
Polizeipräsidium Osthessen
Pressestelle
Telefon:
Bad Hersfeld: (06621-932-131)

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell