Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

08.11.2018 – 13:34

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Großeinsatz der Polizei in Minden

Minden (ots)

Derzeit ist die Polizei in Minden-Todtenhausen (Kreis Minden-Lübbecke) mit einem Großaufgebot im Einsatz. Auslöser dafür ist ein Anruf eines 57-jährigen Mannes bei der Leitstelle der Polizei, indem der Mann behauptete, er habe jemanden getötet. Gleichzeitig drohte er damit, dass Haus in dem er wohnt, in Brand zu setzen, wenn die Polizei käme.

Die Polizei hat seit dem Vormittag die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt. Spezialeinsatzkräfte sind vor Ort. Die Polizeiführung hofft durch Verhandlungen mit dem 57-Jährigen die Lage konfliktfrei zu lösen. Weitergehende Informationen werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:
Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke
Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Minden-Lübbecke
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke