Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Nach Auffahrunfall leicht verletzt

Minden (ots) - Bei einem Auffahrunfall im Kreisverkehr an der Stiftsallee/Zähringer Allee erlitt am Donnerstag ein 47-jähriger Autofahrer aus Minden leichte Verletzungen.

Der Mann befand sich am Vormittag mit seinem Mercedes im Kreisverkehr und beabsichtigte auf die Zähringer Allee abzubiegen. Eine ihm nachfolgende 60-jährige Autofahrerin erschrak plötzlich, als unvermittelt ein anderer Fahrzeugführer auf die Hupe drückte. Dadurch verwechselte die Frau laut eigener Aussage das Brems- und Gaspedal und fuhr mit ihrem Opel gegen das Heck des Mercedes. Während die Opel-Fahrerin unverletzt blieb, klagte der 47-Jährige über Schmerzen. Beide Autos blieben nach dem Aufprall fahrbereit.

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke
Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Minden-Lübbecke

Das könnte Sie auch interessieren: