Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

27.04.2019 – 18:59

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

FW-RD: B 202 nach Unfall voll gesperrt Auf der B 202, in Höhe Osterrönfeld, kam es Heute (27.04.2019) zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem 7 Personen verletzt wurden

FW-RD: B 202 nach Unfall voll gesperrt


Auf der B 202, in Höhe Osterrönfeld, kam es Heute (27.04.2019) zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem 7 Personen verletzt wurden
  • Bild-Infos
  • Download

Rendsburg (ots)

Osterrönfeld / Rendsburg - (Kreis Rendsburg-Eckernförde), 27.04.2019, 12:40 Technische Hilfe mit Menschenleben in Gefahr (TH 00 Y) Auf der B202 Rendsburg Richtung Kiel ereignete sich am Samstagmittag gegen 12:40 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurden sieben Personen verletzt. Die Erstversorgung wurde durch eine Ärztin, Feuerwehrkameraden sowie DRK Kameraden, die im Stau standen vorgenommen, bis der Rettungsdienst und Notarzt eintrafen. Die Feuerwehr Rendsburg und die Feuerwehr Osterrönfeld stellten den Brandschutz sicher, sowie die Absicherung der Einsatzstelle und nahmen die Betriebsstoffe auf. Medizinisches Personal der Rendsburger Wehr unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der Patienten. Insgesamt waren 4 PKW´s am Unfall beteiligt, ein Patient musste mit dem Rettungshubschrauber nach Kiel geflogen werden. Die Feuerwehren Rendsburg und Osterrönfeld konnten gegen 14:45 Uhr die Einsatzstelle verlassen. Durch die beschädigten Fahrzeuge war die B 202 komplett blockiert und musste voll gesperrt werden, die Sperrung ging bis in den Samstagabend.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde
Daniel Passig
Telefon: 04331 / 28581 (Verband)
Mobil: 0176 / 644 12 457
E-Mail: passig@kfv-rdeck.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde, übermittelt durch news aktuell