Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CUX: Illegale Müllentsorgung

Cuxhaven (ots) - In dem Zeitraum vom 23.12.2018 bis zum 09.01.2019 haben Unbekannte eine erhebliche Menge an ...

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

11.01.2019 – 16:19

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0034 --Einbrecher in Haft--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Hemelingen, Drakenburger Straße
Zeit: 	10.01.2019, 12.00 Uhr 

Am Donnerstagmittag stellten Einsatzkräfte der Polizei Bremen zwei 21 und 29 Jahre alte Einbrecher in Bremen-Hemelingen. Eine aufmerksame Zeugin hörte verdächtige Geräusche und alarmierte die Polizei. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen erließ das Amtsgericht Bremen Haftbefehle gegen die Männer.

Eine Anwohnerin der Drakenburger Straße bemerkte gegen 12 Uhr zwei Personen, wie diese sich auffällig umschauten. Als sie ein Scheibenklirren hörte, rief sie umgehend die Polizei. Das Duo zerschlug eine Balkontür, um in die Wohnung eines Mehrparteienhauses zu gelangen. Anschließend flüchteten die zwei.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung entdeckten Polizisten die Einbrecher im Bereich der Haltestelle "Weserwehr". Beide versuchten beim Anblick der Beamten zu fliehen. Während der 29-Jährige kurze Zeit später gestellt wurde, konnte der 21-Jährige zunächst flüchten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen identifizierten die Polizisten auch den Jüngeren und nahmen ihn wenig später in einer Wohnung fest.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen erließ das Amtsgericht Bremen gegen beide Männer Untersuchungshaftbefehle. Sie wurden an die JVA überstellt.

Die Polizei lobt ausdrücklich das vorbildliche Verhalten der Zeugin, welche sofort hellhörig wurde, als sie verdächtige Geräusche hörte und umgehend den Notruf wählte. Hierdurch waren die eingesetzten Beamten schnell vor Ort und konnten die Täter schnell festnehmen.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Jana Schmidt
Telefon: 0421 362-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Bremen