Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hagen

06.05.2019 – 12:00

Polizei Hagen

POL-HA: Polizist in Freizeit muss eingreifen

Hagen (ots)

Am Sonntag, 05.05.2019, musste sich ein 45-jähriger Polizeibeamter in seiner Freizeit in den Dienst versetzten. Gegen 14:20 Uhr stand er mit seinem Auto an einer Rotlicht zeigenden Lichtsignalanlage an der Rembergstraße. Dort hielten bereits mehrere Fahrzeuge. Von hinten näherte sich ein VW. Dieser fuhr links an allen Warteten vorbei und über die rote Ampel hinweg in Richtung Rathausstraße. Er bog danach ohne anzuhalten von der Rathausstraße in die Potthofstraße ab und nutzte einen Sonderfahrstreifen für Busse am Märkischen Ring. Natürlich ohne den Fahrtrichtungsanzeiger zu benutzten. Der Polizeibeamte hatte sich bereits in den Dienst versetzt, die Verfolgung aufgenommen und seine Kollegen informiert. Als der 22-Jährige auf der Langestraße anhielt, stellte ihn die Streifenwagenbesatzung. Nach kurzen Ermittlungen stellte sich heraus, dass ein Fahrverbot gegen den Hagener vorlag. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt. Er muss jetzt mit einer Anzeige rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Sebastian Hirschberg
Telefon: 02331/986 15 12
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen